One Chance - Einmal im Leben (2013)

Originaltitel: One Chance
One Chance - Einmal im Leben Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 4.5

Filmhandlung und Hintergrund

One Chance - Einmal im Leben: Die wahre Geschichte von Paul Potts, der über die Show Britain Got Talent vom schüchternen Niemand zum gefragten Sänger wurde.

Paul Potts wächst als Sohn eines Busfahrers und einer Supermarktkassiererin in Bristol auf. In der Schule wird der pummelige Junge gemobbt und verprügelt, Trost findet er bei klassischer Musik und beim örtlichen Chor. Da lernt der vom Pech verfolgte junge Mann, inzwischen Handyverkäufer, im Internet Julie-Ann kennen, die ihn bestärkt, doch seinen Traum von einer Sängerkarriere zu verfolgen. Der Auftritt mit einer Opernamateurtruppe endet im Desaster, doch dann tut sich unerwartet noch eine Chance auf – bei der populären TV-Show “Britian’s Got Talent”.

Bislang stets verlacht und gedemütigt, findet der füllige Paul Potts seine Bestimmung bei der Castingshow “Britain’s Got Talent”. Ein Märchen nach wahren Begebenheiten von “Der Teufel trägt Prada”-Regisseur David Frankel.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Name Paul Potts steht für die unglaubliche Geschichte eines Underdogs, der mit seinem Operngesang ein Millionenpublikum im Fernsehen und im Internet begeistert. Sie ist wie geschaffen für einen Spielfilm: "One Chance – Einmal im Leben" meistert diese Aufgabe hervorragend. Regisseur David Frankel ("Der Teufel trägt Prada", "Wie beim ersten Mal") strickt daraus einen bewegenden, auch humorvollen Stoff, der nicht in Kitsch versinkt, sondern im rauen britischen Arbeitermilieu verhaftet bleibt, aus dem Paul Potts stammt. Eine wunderbare Love Story begleitet den Weg dieses von Selbstzweifeln und Rückschlägen geplagten Laiensängers, der seinen Traum nie aufgibt. So kann der Ich-Erzähler Paul am Ende des Films mit Fug und Recht feststellen: "Die Oper meines Lebens, gar nicht so schlecht, oder?"

    Mit seiner rundlichen Figur, der unbeholfenen Art und vor allem mit seiner Leidenschaft für klassischen Gesang erntet Paul in seiner Heimatstadt viel Spott. Die Schlägertypen, das Kneipenpublikum, selbst sein Vater Roland (Colm Meaney) halten ihn für einen verweichlichten Traumtänzer. Der Film schildert die Diskrepanz zwischen diesem industriell geprägten Milieu und der Welt der Oper, die Pauls Lebenselixier ist, sehr authentisch. Vor allem zeigt er auch, wenn Paul in Venedig die Opernschule besucht, wie schwer es für einen Arbeiterjungen ist, sich unter Menschen zu behaupten, die mit den schönen Künsten aufgewachsen sind.

    Gleichzeitig erzählt der Film die bezaubernde Liebesgeschichte von Paul und Julz. Alexandra Roach ist eine Entdeckung in dieser Rolle als natürliche Frau, die den Dingen ihre Kompliziertheit nimmt. Für Humor sorgt vor allem die herrlich schräge Nebenfigur des Braddon, Pauls Chef und Freund. Dass der Sänger in seinem Umfeld auch Anerkennung erlebt, spielt im Film eine wichtigere Rolle als der Operngesang selbst. Tatsächlich sind es gerade Pauls bittersüße soziale Erfahrungen, die am meisten bewegen. Auch die unwahrscheinlichste Idee kann Erfolg haben, wenn man seinen Weg nicht ganz alleine gehen muss.

    Fazit: David Frankels "One Chance – Einmal im Leben" gelingt es, aus der unglaublichen Lebensgeschichte des britischen Laientenors Paul Potts ein bewegendes und aussagekräftiges Kinodrama zu zaubern, das auf Kitsch verzichtet.
  • Paul Potts, Sohn eines Busfahrers und einer Supermarktkassiererin, wird in der Schule gemobbt. Trost findet er bei klassischer Musik. Der Pechvogel wrid Handyverkäufer, lernt im Internet seine große Liebe Julz kennen, die ihn bestärkt, seinen Traum von einer Sängerkarriere zu verfolgen und fortan all seine Anstrengungen unterstützt. Denn sie weiß, Paul muss singen, um glücklich zu sein. Unerwartet tut sich eine Chance auf – bei der populären TV-Show “Britian’s Got Talent” … “Der Teufel trägt Prada”-Regisseur David Frankel zeichnet, anrührend und mit einem guten Blick für seine Figuren und deren Milieu, den steinigen Lebensweg des “Tenors der Herzen” nach. Dessen märchenhafte Verwandlung vom Handyverkäufer zum Klassikstar, vom “Frosch zum Prinzen”, begann mit seinem schüchternen Auftritt 2007 in der britischen Talentshow. Als sein erstes Album “One Chance” erscheint, ist er schon ein Medienphänomen, das Frauen wie Männer zu Tränen rührt. Den gebeutelten Helden, der bis heute allein in Deutschland über 3,5 Mio. Platten verkaufte, weckt James Corden (“Die drei Musketiere”) gesangsstark zum Leben. Ein Film der zeigt, dass es sich lohnt, für seine Träume zu kämpfen.

    Fazit: Die neue Brit-Comedy: Herzerwärmend und sehr komisch, nach einer wahren, bewegenden Geschichte.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • "One Chance - Einmal im Leben": Exklusiver Clip zum Paul-Potts-Biopic

    Das Biopic "One Chance - Einmal im Leben" schildert den märchenhaften Aufstieg des Handyverkäufers Paul Potts zum Startenor. Wir haben einen exklusiven Clip für euch.

  • "One Chance - Einmal im Leben": Paul Potts singt im ersten Trailer

    Im Jahr 2007 sollte ein unscheinbarer Mann namens Paul Potts die Herzen weltweit erobern, als er in der britischen Castingshow "Britain’s Got Talent" erstmals zu singen anfing. Nun bringt Regisseur David Frankel (Der Teufel trägt Prada) seine außergewöhnliche Geschichte ins Kino. Wir haben den deutschen Trailer für euch.

  • "One Chance": Biopic über Paul Potts kommt ins Kino

    Der Brite Paul Potts eroberte im Sturm die Herzen der Menschen weltweit. Nun kommt die außergewöhnliche Geschichte des Amateur-Opernsängers in die Kinos.

  • Simon Cowell verfilmt Supertalent

    2007 war er die Sensation des britischen Fernsehens: Paul Potts. Der unscheinbare Handyverkäufer gewann mit seiner grandiosen Operstimme die TV-Show "Britain’s Got Talent" und wurde über Nacht zum Weltstar. Dieses wahrgewordene Märchen will Chef-Juror Simon Cowell jetzt als Produzent ins Kino bringen. In One Chance soll es um den rasanten Aufstieg des bescheidenen Mannes gehen, der Klassische Musik zurück in die Charts...

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.