Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Nowitzki. Der perfekte Wurf (2014)

Nowitzki. Der perfekte Wurf Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (4)
  1. Ø 4
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Nowitzki. Der perfekte Wurf: Doku über den Aufstieg des größten deutschen Basketballers aller Zeiten und NBA-Champion Dirk Nowitzki - und Liebeserklärungs an die Magie des Spiels.

Der deutsche Basketballer Dirk Nowitzki ist ein weltberühmter Sportler und ein absolutes Phänomen. Kein Deutscher zuvor hatte in der typisch amerikanischen Sportart so viel Erfolg wie der Star der Dallas Mavericks. Die Dokumentation „Nowitzki. Der perfekte Wurf“ von Regisseur Sebastian Dehnhardt zeichnet nun  den Weg von Dirk Nowitzki an die Spitze der NBA nach. Eine besondere Rolle nimmt dabei die Beziehung des 1978 im fränkischen Würzburg geborenen Ausnahmesportlers zu seinem Mentor Holger Geschwindner ein.  Die beiden Männer bilden seit 1994 eine eingeschworene Gemeinschaft und der Physiker und Ex-Basketballer Geschwindner entwickelt weiterhin neue Trainingsmodelle und Systeme, um seinen Schützling immer weiter zu verbessern.

Die Trainingsmethoden verfehlten ihre Zwecke nicht und Dirk Nowitzki gewann mit den Dallas Mavericks unter anderem die NBA-Meisterschaft im Jahr 2011 und wurde mehrfach zum wertvollsten Spieler gewählt, ob nun in der NBA-Liga oder bei der deutschen Nationalmannschaft.

In „Nowitzki. Der perfekte Wurf“ kommt sowohl der Superstar selbst zu Wort, als auch sein Mentor und zahlreiche Weggefährten wie etwa die berühmten Basketballer  Kobe Bryant oder Steve Nash. Natürlich gibt es auch Bilder aus den vielen legendären Basketballspielen des über  zwei Meter groß gewachsenen Nowitzki. Den zentralsten Punkt der Dokumentation bildet aber nach wie vor sein besonderes Training und die akribische Zusammenarbeit mit seinem Mentor Holger Geschwindner.

Dirk Novitzki hat in seiner Karriere viele Höhepunkte erlebt und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Unter anderem wurde er 2011 in seiner Heimat Deutschland zum Sportler des Jahres gewählt und ist nebenbei Top-Scorer der deutschen Nationalmannschaft. Dabei gilt Nowitzki allgemein als bodenständig. Ein Beweis dafür ist sicherlich seine langjährige Zugehörigkeit zu seinem Verein, den Dallas Mavericks, für die er bereits seit 1999 aktiv spielt.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(4)
5
 
3 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
1 Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ganz auf seine Titelfigur zugeschnitten ist die Sportdoku von Sebastian Dehnhardt, der Dirk Nowitzky ein Jahr lang mehr oder weniger Schritt auf Tritt folgen konnte. So entsteht nicht nur ein sehr intimes Porträt eines Ausnahmetalents, das durch zahlreiche Interviews mit den Größten des Basketballsports unterfüttert wird, sondern auch ein Film, der sich einerseits für das Umfeld des Privatmannes Nowitzky interessiert, andererseits auch Einblicke in die Gigantomanie des amerikanischen Sportbetriebs vermittelt.

Darsteller und Crew

Kommentare