Nocturne (2003)

Nocturne Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Nocturne: Schweizer Drama, in dem ein junger Mann seinem Bruder seinen Selbstmord ankündigt.

Der junge Schweizer David hat beschlossen sich umzubringen und sich zu diesem Zweck in ein Luxushotel in Sils-Maria einquartiert. Dorthin hat er auch seinen Bruder Gian zitiert, der mit seiner Freundin Valeria eintrifft. Gian und Valeria reagieren geschockt auf Davids Ankündigung seines Selbstmords und versuchen, ihn von seinem Vorhaben abzubringen. Überraschend beginnt der Gedanke an einen Selbstmord aber große Attraktivität auf Valeria auszuüben.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Dritter, in schwarz-weiß gedrehter und nicht immer klischeefreier Langfilm des schweizer Filmemachers Riccardo Signorell, der sich mit besten Absichten dem für sein Heimatland wichtigen Suizid-Thema widmet. Obwohl auch die beiden männlichen Hauptdarsteller Martin und Patrick Rapold am Drehbuch mitarbeiteten, bietet dieses kaum Neues und die Beziehung zwischen den beiden Brüdern schwankt zwischen den vertrauten Polen Bruderliebe und Bruderzwist, inklusive obligatorischem Besäufnis.

Darsteller und Crew

Kommentare