No pasaran (2014)

No pasaran Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

No pasaran: Dokumentation über eine Gruppe von Zeitzeugen, die im Spanischen Bürgerkrieg und Zweiten Weltkrieg gegen den Faschismus gekämpft haben.

Viel ist nicht bekannt über die Idealisten, die im Spanischen Bürgerkrieg und im Zweiten Weltkrieg gegen den Faschismus gekämpft haben. Doch nun kommen einige von ihnen zu Wort. In ihren jungen Jahren ist eine Gruppe Europäer in den Kampf gezogen, ohne zu ahnen, dass sie erst zehn Jahre später in ihre Heimatländer zurückkehren sollten. So z.B. der 96-jährige Österreicher Gerhard Hoffmann, die Spanierin Rosario Sanchez Mora oder die Brüder Joseph und Vincent Almudever aus Frankreich. Sie wurden in haarsträubende historische Ereignisse verwickelt und der Aufenthalt im Konzentrationslager ist nur ein Teil ihrer Erlebnisse.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Am 1. September 2014 jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal. Zu diesem Anlass startet der Dokumentarfilm von Daniel Burkholz in Berlin. Auf sehr persönliche Weise zeigt er, was aus den damaligen Aktivisten geworden ist, was ihnen der Kampf gegen den Faschismus bedeutet hat – und wie sie heute darüber denken. Ein faszinierender Film über Menschen, die ihren eigenen Weg gegangen sind und die Konsequenzen tragen mussten, und darüber hinaus ein Statement über das, was Europa wirklich zusammenhält.

Darsteller und Crew

Kommentare