Mein ein, mein alles (2015)

Originaltitel: Mon roi
Mein ein, mein alles Poster
Userwertung (22)
  1. Ø 4.5
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 2.8

Filmhandlung und Hintergrund

Mein ein, mein alles: Drama um eine Frau mittleren Alters, die sich von einer so leidenschaftlichen wie zerstörerischen Liebesaffäre erholt.

Nach einem schweren Skiunfall wird Tony (Emmanuelle Bercot) in eine Rehaklinik eingewiesen. Nicht nur muss sie erneut das Laufen erlernen und ist stetig auf die Hilfe des Pflegepersonals angewiesen, sondern sie wird schnell abhängig von Schmerzmitteln. Allein in ihrer Gedankenwelt gefangen, beginnt sie auf ihre desaströse Beziehung mit Georgio (Vincent Cassel) zurück zu blicken. Vor mehreren Jahren begegneten sich die beiden in einem Nachtclub und waren sofort Feuer und Flamme füreinander. Der gutaussehende, reiche und draufgängerische Mann schien die blonde und clevere Schöne bis auf ewig hin zu vergöttern. Doch ihre unterschiedlichen Typen geraten hier und da aneinander. Was mit Leidenschaft und Liebe womöglich noch hätte behoben werden können, steuert mehr und mehr in die Katastrophe zu. Auch die Ehe und ein gemeinsames Kind – als Zeichen ihrer ewigen Zusammengehörigkeit – änderten in diesem Zustand nichts. Tony wird erst nach und nach bewusst, wie ihre vermeintlich bessere Hälfte tickt. Als sich auch noch ihr Schwager Solal (Louis Garrel) in die Geschäfte ihres Mannes einmischt, eröffnet sich für Tony erst das vollkommene Ausmaß ihres Lebens, welches komplett auf die schiefe Bahn geraten zu sein scheint. Nach „Poliezei“ im Jahre 2011 startet die französische Regisseurin Maïwenn erneut im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes 2015. Die Kritiker gaben vor Ort eher gemischte Kritiken ab und dennoch gewann die Hauptdarstellerin Emmanuelle Bercot für ihre Darstellung den Preis als beste Darstellerin neben Rooney Mara für den Film „Carol“. Des Weiteren stellte die Schauspielerin dort ihren Film „La tête haute“ außerhalb der Konkurrenz vor, hier übernahm sie jedoch den Regieposten selbst.

Videos und Bilder

Im Kino in deiner Nähe

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(22)
5
 
14 Stimmen
4
 
5 Stimmen
3
 
3 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Goldene Palme für "Dheepan"

    Die Palmen des 68. Festival de Cannes sind vergeben. Die Jury zeichnete "Dheepan" von Jacques Audiard als besten Film aus.

Kommentare