Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (2014)

Originaltitel: The Maze Runner
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (12)
  1. Ø 3.5
Kritikerwertung (4)
  1. Ø 3.1

Filmhandlung und Hintergrund

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth: Science-Fiction-Drama um Jugendliche, die in einer abgeschlossenen Welt leben - ohne Erinnerung an ihre Herkunft - und ausbrechen wollen.

Wie ist er hierhergekommen? Das ist die erste Frage, die Thomas (Dylan O'Brien) durch den Kopf schießt, als er völlig verwirrt und ohne die kleinste Erinnerung an ein früheres Leben in einem düsteren Fahrstuhl erwacht, der sich unermüdlich nach oben bewegt. Oben angekommen wird er nicht nur vom Sonnenlicht geblendet, sondern auch von anderen Jungen begrüßt, die den Neuankömmling erst einmal genau unter die Lupe nehmen. Von Gally (Will Poulter) und Newt (Thomas Brodie-Sangster) erfährt er, dass Monat für Monat ein neuer Junge hierher geschickt wird an diesen Ort, der von einem tödlichen Labyrinth umgeben ist und die Jungen damit die Flucht verwehrt.

Jede Nacht schließen sich die Eingangstore zu den Gemäuern und die Wände des Labyrinths verschieben sich, sodass ein Entrinnen unmöglich erscheint. Doch am Tag bevölkern sogenannte Runner das Labyrinth, die sich schnell durch die verwirrende Konstruktion begeben, um eine Art Schema ausfindig zu machen, dass die Jungen am Ende zur Flucht verwenden können. Dabei sollten sich die Runner jedoch beeilen, denn sobald die Nacht hereinbricht bevölkern die Monster namens Griever das Labyrinth, die es auf die Jungen abgesehen haben.

Eines Tages schickt der Fahrstuhl ein Mädchen (Kaya Scodelario) ins Labyrinth, das verkündet, dass sich ab sofort alles ändern wird. Kurz nach dieser mystischen Botschaft bleiben die wöchentlichen Rationen an Nahrung und Trinken aus und auch die Tore des Labyrinths schließen sich nicht mehr über Nacht.  Die Jugendlichen sind auf sich gestellt, denn die Griever sind schon auf dem Weg zu den jungen Helden...

„Maze Runner – Die Auserwählten“ im Labyrinth  basiert auf dem ersten Band der dystopischen Trilogie „Die Auserwählten“ des Jugend-Roman-Autors James Dashner. Weitere Bände, die auch einen Weg auf die Leinwand finden werden, „In der Brandwüste“ (The Scorch Trials) und „In der Todeszone“ (The Death Cure).

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(12)
5
 
6 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
1 Stimme
2
 
1 Stimme
1
 
3 Stimmen
So werten die Kritiker (4 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
2 Stimmen
3
 
2 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Im Fantasy-Abenteuerfilm "Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth" sieht sich eine Gruppe junger Menschen mit rätselhaften Bewährungsproben konfrontiert, in denen es um Leben und Tod geht. Der Debütspielfilm von Regisseur Wes Ball basiert auf dem ersten Band einer Bestsellerreihe von James Dashner und ist ebenfalls als mögliche Serie angelegt. Die jungen Helden sind in der dystopischen Zukunftswelt, die sie ausgesetzt hat, aber mit Nachschub versorgt, Teil eines Plans, den sie nicht kennen. Ihre ungewisse Situation und ihre Angst vor dem mysteriösen Horror-Labyrinth, in dem sich vielleicht der Weg in die Freiheit verbirgt, sorgen für eine hohe, stellenweise sogar atemberaubende Spannung.

    An der Seite des neuen Bewohners Thomas versuchen auch die Zuschauer, das Geheimnis dieser Welt zu ergründen. Sind die männlichen Jugendlichen eine Art Gladiatoren, die den Monstern im Labyrinth zum Fraß vorgeworfen werden, wenn sie nicht schnell genug laufen? Thomas findet, dass die anderen zu vorsichtig sind: Indem er ihnen beweist, dass man eine Nacht im Labyrinth überleben kann, erschüttert er ihre Überzeugungen und Regeln. Das zieht ihm die Feindschaft von Gally (Will Poulter) zu, der die relative Sicherheit ihres Alltags nicht aufgeben möchte. Doch dann kommt erstmals eine junge Frau auf die Lichtung, Teresa (Kaya Scodelario), und mit ihr die Nachricht, dass es nun keine Lieferungen mehr geben wird. Die Gruppe muss handeln.

    Auf der Lichtung fühlt man sich zunächst in eine Art Ferien- oder Dschungelcamp versetzt, in der jeder seine Aufgaben hat. Die verschiedenen Charaktere ergeben eine sympathische, dynamische Solidargemeinschaft. Die guten Spezialeffekte sorgen für Grusel, wenn sich die Mauern des Labyrinths bewegen und die biomechanischen Monster, die Riesenspinnen ähneln, auftauchen. Für Nervenkitzel sorgt auch eine hervorragende Dramaturgie in den Momenten höchster Not. An diesem positiven Gesamteindruck kratzt lediglich der wackelige Erklärungszusammenhang, der ganz am Schluss noch ein paar Zweifel am tieferen Sinn der Geschichte streut.

    Fazit: Das fantasyreiche SciFi-Abenteuer "The Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth" erzählt mit atemberaubender Spannung von dem mysteriösen Spiel auf Leben und Tod, in das sich eine Gruppe junger Gefangener geworfen sieht.
  • Thomas landet auf einer Lichtung. Er kann sich weder erinnern, wo er her- noch wie er dorthin gekommen ist. Sie ist Teil eines riesigen Labyrinths mit unüberwindbaren Mauern, das voller Gefahren steckt. Thomas ist nicht allein. Mit ihm sind andere Jungen gefangen, die gezwungen sind, sich in dem geheimnisvollen Labyrinth ein neues Leben aufzubauen. Alle treiben die gleichen Fragen um: Warum sind sie hier? Wer hat sie dahingebracht? Welche Gefahren lauern in den tödlichen Mauern? Als mit Teresa zum ersten Mal ein Mädchen auftaucht, ist klar, dass das Leben auf der Lichtung nicht mehr dasselbe sein wird. “Die Tribute von Panem” und “Lost” lassen grüßen bei diesem rasanten Mix aus Mystery, SciFi, Action und Abenteuer nach dem Roman von James Dashner. Junge, teils aus TV-Serien bekannte Darsteller wie Dylan O’Brien (“Teen Wolf”) und Kaya Scodelario (“Skins”) begeistern im Langspielfilmdebüt von Wes Ball. Der Beginn einer neuen Kult-Reihe …

    Fazit: Neue, spannungsgeladene SciFi-Reihe: Auf dem Weg in die Freiheit müssen Jugendliche ein dunkles Geheimnis lüften.
  • Jugendbuch-Verfilmung, die oberflächlich reizvoll ist, inhaltlich jedoch stark schwächelt.
  • Videokritik anzeigen
  • Das Potential für einen erfolgreichen Start haben sowohl die Story, als auch die starken Protagonisten.
Alle ansehen

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.