Match Me! (2014)

Match Me! Poster
Userwertung (2)
  1. Ø 5

Filmhandlung und Hintergrund

Match Me!: Lebensfrohe Doku über die verschiedenen Wege, wie heutzutage Menschen als Partner zueinander finden.

In der neuesten Dokumentation der jungen Regisseurin Lia Jaspers (“You Drive Me Crazy“) wird das Single-Leben in der zeitgenössischen Dating-Gesellschaft thematisiert. Dabei werden im Film die modernen Flirt-Rituale, abseits der üblichen Kommunikations- und Flirtplattformen im Internet, dargestellt. Ein Beispiel für eine populäre Dating-App wäre „Tinder“, in der die Singles anhand einiger Bilder und kurzer Informationen mit sogenannten Matches zusammengebracht werden. Die App soll den Zeitgeist der Generation-Y wiederspiegeln, die ihre Lebenspartner in einer Art Casting-Verfahren auswählt und scheinbar nur nach Äußerlichkeiten entscheidet. Zudem gibt es die Klassiker: Zahlreiche seriöse und weniger verbindliche Partnerbörsen, auf denen sich scheinbar unendliche viele potentielle Partner finden. Die meist kostenpflichtigen Seiten versprechen, dass sie durch mathematische Methoden den perfekten Partner finden können. Doch ist das tatsächlich so? Sind die neuen Kommunikationsmöglichkeiten ein Segen oder ein Fluch?

Die Regisseurin Lia Jaspers begleitet ein Jahr lang drei sehr unterschiedliche junge Menschen, die auf der Suche nach ihrem Traumpartner sind. Dabei konzentriert sie sich bewusst auf Protagonisten, die abseits der bekannten Pfade suchen. Da wäre zum Beispiel Johanna aus Deutschland, die nur dafür nach Irland reist, um sich mit einem professionellen Matchmaker zu treffen, der sie mit dem idealen Kandidaten zusammenbringen soll. Anderswo in Europa geht die Wienerin Sarah auf eine Reise zu einem italienischen Yoga-Camp. Über gemeinsame Interessen und Gruppenübungen hofft sie einen Partner mit ähnlichen Leidenschaften zu finden. Der introvertierte Finne Sampsa bevorzugt schließlich etwas schrägere Methoden. Zusammen mit einer Dating Agentur veranstaltet er Motto-Dates, die auf bekannten Filmen und anderen Rollenspielen basieren. In der unterhaltsamen Dokumentation „Match Me!“ werden einsame Seelen auf der Suche nach ihrem Glück behutsam beobachtet.

Videos und Bilder

Im Kino in deiner Nähe

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.