Man's Best Friend (1993)

Man's Best Friend Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Die Reporterin Lori befreit während einer Nachtaktion den zutraulichen Bernhardiner Max aus seinem Käfig in einem Tierversuchslabor. Sie ahnt nicht, daß Max Teil eines geheimen Militärprojektes ist und als lebende Waffe mit unnatürlichen Fähigkeiten herangezüchtet wurde. Wissenschaftler Dr. Jarret, der als einziger um die Gefährlichkeit des Hundes weiß, macht sich auf eine verzweifelte Suche nach dem Tier. Unterdessen häufen sich um Loris Haus zuerst die Katzen- und dann die Menschenleichen.

Reporterin Lori befreit während einer Nachtaktion den zutraulichen Bernhardiner Max aus dem Tierlabor, ohne zu ahnen, daß Max als lebende Waffe mit unnatürlichen Fähigkeiten herangezüchtet wurde. Effektvoller Horrorschocker.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Rasanter, effektvoller Mainstream-Horrorfilm in bester Stephen-King-Tradition. Ally Sheedy (“Breakfast Club”) und Lance Henriksen (“Stone Cold”) überzeugen in den Hauptrollen, stehen jedoch ganz im Schatten von Bernhardiner “Max”, der mit Hilfe der modernster Tricktechnik zu einer vollendeten Killmaschine stilisiert wird, gegen die sich Stephen Kings “Cujo” wie “Beethoven” ausnimmt. Horror-, Action- und Science-Fiction-Fans dürfen sich gleichermaßen angesprochen fühlen.

Darsteller und Crew

Kommentare