Männer! Alles auf Anfang (1. Staffel, 13 Folgen) (2014)

Originaltitel: Männer! Alles auf Anfang (1. Staffel, 7 Folgen)
Männer! Alles auf Anfang (1. Staffel, 13 Folgen) Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Männer! Alles auf Anfang (1. Staffel, 13 Folgen): Auf dem niederländischen Original "Divorce" basierende Dramedy-Serie um das Thema "Trennung" aus männlicher Sicht.

Drei Männer, drei Lebenskrisen: Ben, erfolgreicher Makler und Familienvater wurde nach dem x-ten Seitensprung von seiner Frau vor die Tür gesetzt, David, Perfektionist und Frauenversteher, verstand irgendwann seine eigene Frau nicht mehr und landete deshalb mitten im Rosenkrieg und Joris, bodenständiger Handwerker und Kumpeltyp, hat seine labile Dauerfreundin verlassen, weil die sich wie besessen ein Baby wünschte und ihn mit ihrem permanenten Verlangen nach Sex unter Druck setzte. Die drei sehr unterschiedlichen, frisch getrennten Männer landen gemeinsam in einer etwas heruntergekommenen Hamburger Villa. Nach und nach wird ihnen ihre Männer-WG zum Familienersatz.

Dramedy um drei Männer im Trennungschaos.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Dramedy basiert auf dem sehr erfolgreichen niederländischen Format “Divorce” nach einer Idee von Linda de Mol und will das Gefühlschaos nach einer Trennung endlich mal aus männlicher Perspektive zeigen. Wirklich Neues kommt dabei aber nicht heraus. Nach dem Motto “sie will immer reden” und “er kann nicht zuhören” werden die gängigen Klischees der Gender-Comedy bedient, die nur ein Resümee zulassen: Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen. Das ist leider so banal wie es sich anhört. Dass man trotzdem mal einen Blick riskieren kann, liegt vor allem an den starken Hauptdarstellern Christoph Letkowski, Hans-Jochen Wagner und Andreas Pietschmann sowie einigen witzig-pointierten Dialogen ihrer Figuren.

Darsteller und Crew

Kommentare