Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

News

„Kong: Skull Island“: Stapft Godzilla zum Abschluss des Blockbusters vorbei?

In nicht einmal mehr einem Monat können wir Skull Island einen neuen Besuch abstatten. Die legendäre Geschichte um den berühmten Riesenaffen King Kong kommt dann nach zwölf Jahren Pause erneut in die Kinos und präsentiert uns das größte Exemplar aller Zeiten. Und das aus gutem Grund, wie wir wohl ganz zum Schluss von „Kong: Skull Island“ vor Augen geführt bekommen.

Seit seinem ersten Leinwandauftritt in „King Kong“ aus dem Jahre 1933 wurde der titelgebende Riesenaffe in zahlreichen Werken aufgegriffen. Mit „Kong: Skull Island“ steht nun der nächste Vertreter dieser Reihe bevor und der möchte noch einmal eine Schippe drauflegen. Über 30 Meter soll der König von Skull Island in seinem neuesten Auftritt messen und das kommt nicht von ungefähr.

Film-Universen, die mehrere Werke miteinander verbinden, sind der neueste Schrei der Branche und „Kong: Skull Island“ fügt sich dieser jungen Tradition. Gemeinsam mit „Godzilla“ (2014) wird der Abenteuerfilm sein eigenes Kino-Universum aufbauen, das 2020 in dem Blockbuster „Godzilla vs. Kong“ zusammengeführt werden soll und für solch einen Kampf braucht es aus Gründen der Fairness natürlich einen großen King Kong.

„Kong: Skull Island“: Mit diesen Monstern bekommt es King Kong zu tun

Vor dem gemeinsamen Auftritt kehrt Godzilla allerdings schon in „Godzilla 2: King of Monsters“ 2019 auf die Leinwand zurück – oder sehen wir die Riesenechse bereits nächsten Monat wieder im Kino?

Letzte Szene von „Kong: Skull Island“ könnte Godzilla aufgreifen

Kellvin Chazes, seines Zeichens Chefredakteur bei Splash Report, durfte „Kong: Skull Island“ bereits sehen und kündigte via Twitter im Anschluss eine sogenannte Post-Credit-Scene an, die anscheinend ihresgleichen sucht. Sitzenbleiben lohnt sich also ab dem 09. März 2017, wenn „Kong: Skull Island“ in den deutschen Kinos startet, denn die Szene nach dem Abspann dürfte den nächsten Film der Reihe vermutlich ankündigen.

Bei den Superhelden-Filmen von Marvel ist es seit Jahren Brauch, zum Abschluss eines Werkes das nächste mit einer kurzen Sequenz zum Ende in Aussicht zu stellen und „Kong: Skull Island“ wäre sicherlich gut beraten, dies zu kopieren. Deswegen ist es also durchaus möglich, dass wir schon im kommenden Monat einen Ausblick auf „Godzilla 2: King of Monsters“ erhalten, hoffentlich sogar mit dem schuppigen Hauptdarsteller des Geschehens.

Kommentare