Kammerflimmern (2004)

Kammerflimmern Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5

Filmhandlung und Hintergrund

Kammerflimmern: Drama um einen jungen Rettungssanitäter, der sich in die schwangere Freundin eines Unfallopfers verliebt.

Seit seine Eltern bei einem Autounfall starben, ist Rettungssanitäter und Workaholic Crash (Matthias Schweighöfer) besessen von dem Gedanken, Leben retten und Menschen in Not helfen zu wollen. Für Romantik ist da nicht viel Platz, und so beschränken sich seine Gefühle auf die schöne Fee, die er nach Feierabend in seinen kurzen Träumen trifft. November (Jessica Schwarz) sieht aus wie seine Traumfrau und ist aus Fleisch und Blut. Eine zarte Romanze keimt, doch dann droht sich das Schicksal zu wiederholen.

Hendrik Hölzemann

Crash, der als Kind seine Eltern bei einem Autounfall verloren hat, ist als Rettungssanitäter in den Straßen von Köln unterwegs. Bei einem Einsatz trifft er auf die schwangere November, die exakt so aussieht wie das Mädchen aus seinen Träumen. Sie beginnen eine Affäre, und Crash findet endlich den Trost, den er immer ersehnt hat. Aber das Schicksal hat anderes im Sinn.

Crash, der als Kind seine Eltern bei einem Autounfall verloren hat, rettet als Sanitäter Leben. Sein eigenes Dasein hat der traumatisierte junge Mann allerdings kaum im Griff. Immer wieder flüchtet sich Crash in Tagträume oder nimmt auf seinem Skateboard Reißaus. Da begegnet er der hochschwangeren November. Zum ersten Mal hat er das Gefühl, zu lieben und geliebt zu werden. Da setzen plötzlich die Wehen ein und das junge Paar rast im Rettungswagen Richtung Krankenhaus.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eine Geschichte von Liebe und Tod erzählt Hendrik Hölzemann, Autor von Benjamin Quabecks “Nichts bereuen”, in seinem beachtenswerten Regiedebüt, das auf den letzten Hofer Filmtagen Premiere hatte. Mit Jessica Schwarz und Matthias Schweighöfer, zwei von Deutschlands vielversprechendsten Jungschauspielern, bestens besetzt, handelt “Kammerflimmern” von einem desillusionierten Sanitäter, der bei einem Einsatz der Frau seiner Träume über den Weg läuft. Trotz der düsteren Grundstimmung könnte das Drama dank sehenswerter darstellerischer Leistungen und seiner innovativen Erzählstruktur in ausgewählten Häusern ansprechende Kinokasse machen.

    Uschi Reich, ihres Zeichens Produzentin millionenschwerer Kinderfilme wie das Kästner-Remake “Das fliegende Klassenzimmer” oder die beiden “Bibi Blocksberg”-Abenteuer, gibt auch immer wieder Regienovizen wie zuletzt Marco Petry (“Schule”) eine Chance. Nun realisierte sie auf Vermittlung von Regisseurin und Dozentin Franziska Buch, die Hölzemann an der Ludwigsburger Filmakademie betreute, dessen Abschlussarbeit, obwohl auch sie den Plot “fast ein bisschen zu düster fand.” Doch die herausragende Qualität des Drehbuchs überzeugte sie schließlich.

    Im Zentrum der in Köln angesiedelten Story steht der 26-jährige Crash (Matthias Schweighöfer), der als Kind seine Eltern bei einem Autounfall verloren hat und nun als Sanitäter Leben rettet. Sein eigenes Dasein hat der traumatisierte junge Mann allerdings nicht im Griff. Obwohl seine Kollegen Fido (Jan Gregor Kremp) und Richie (Florian Lukas) ständig versuchen, seine beinahe autistische Verschlossenheit aufzubrechen, flüchtet sich Crash immer wieder in Tagträume oder nimmt auf seinem Skateboard Reißaus. Doch die Begegnung mit der hochschwangeren November (Jessica Schwarz, war schon bei “Nichts bereuen” mit an Bord) ändert sein Leben von Grund auf. Zum ersten Mal hat er das Gefühl, zu lieben und geliebt zu werden. Das Glück ist indes nur von kurzer Dauer. Als eines Tages plötzlich die Wehen einsetzen und das junge Paar im Rettungswagen Richtung Krankenhaus rast, scheint sich für Crash das Schicksal zu wiederholen.

    Hendrik Hölzemann weiß, wovon er spricht, hat er doch seinen Zivildienst als Sanitäter abgeleistet. Und so wirken seine Figuren wie dem wirklichen Leben entsprungen – etwa der abgebrühte Fido, der zwischen den Einsätzen ein Nümmerchen mit Notärztin “Dr. Tod” (Bibiana Beglau) schiebt, oder der quirlige Richie, der seine Sinne mit dem Chemikalien-Arsenal aus der Krankenhaus-Apotheke vernebelt. Dennoch ist “Kammerflimmern”, der nicht ganz den makabren Humor von Wolf Hass’ “Komm, süßer Tod” und auch nicht die totale Hoffnungslosigkeit von Scorseses “Bringing out the Dead – Nächte der Erinnerung” besitzt, keineswegs die abgefilmte Biografie des Regisseurs. Hölzemann nutzt vielmehr seine Kenntnisse und Erfahrungen, um seine ungewöhnliche Love Story vorantreiben zu können. Dabei verlässt er immer wieder die lineare Erzählstruktur, wirbelt die Zeitebenen ebenso durcheinander wie Sequenzen von Traum und Realität (ähnlich dem medizinischen Kammerflimmern, bei dem die einzelnen Herzmuskelfasern auch nur noch chaotisch zucken). Trotzdem weiß der Betrachter immer, woran er ist, mehr noch – er lernt so seine Protagonisten – Schwarz und Schweighöfer harmonieren ganz ausgezeichnet miteinander – immer besser kennen. Dass die Sorgfalt des Drehbuchs sich auch bei Kameraarbeit und Produktionsdesign fortsetzt, versteht sich bei diesem sehenswerten Erstling beinahe von selbst. Jetzt muss sich nur noch der Zuschauer auf das düstere Thema, das aber am Ende auch viel Hoffnung bereit hält, einlassen.lasso.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • ARD: Hölzemanns "Kammerflimmern" als Debüt

    Für sein Regiedebüt “Kammerflimmern” hat Henrik Hölzemann mit Matthias Schweighöfer und Jessica Schwarz ein wahres Dream-Team gefunden. Heute, 6. August 2007, wird das preisgekrönte Debüt um 22.35 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Zum Inhalt: Der 26-jährige Rettungsassistent Crash (Matthias Schweighöfer), der als Kind bei einem Autounfall seine Eltern verloren hat, leistet Tag für Tag Erste Hilfe, sieht Leid und Tod...

  • Highlight Film: Leih- & Kauf-Neuheiten im September

    Highlight Film hat sein September-Programm angekündigt. Neben den bereits durch uns vorgestellten beiden Titeln “The Grudge” und “Highlander 1 – 4 Box” (5 DVDs) sind auch die beiden deutschen TV-Serien “Hausmeister Krause – Season 1″ (3 DVDs) und “Bewegte Männer – Season 1″ (3 DVDs) geplant. Insgesamt sind acht Kauf- und drei Leih-Veröffentlichungen für den September geplant. Ab sofort bestellbar: Chucky 5 – Chuckys...

  • Highlight Video: Leih- & Kauf-Neuheiten im August

    Highlight Video hat für den August ein sehr interessantes DVD-Programm geplant. Neben deutschen Kinofilmen, wie “Napola: Elite für den Führer”, “Vom Suchen und Finden der Liebe” oder “Kammerflimmern”, ist auch eine Neuauflage der Komödie “Rossini” geplant. Kompletiert wird der August durch die beiden US-Filme “The Grudge” und “The Singing Detective” mit Mel Gibson in der Hauptrolle. Ab sofort bestellbar: Napola...

  • Highlight Video: Kauf-Neuheiten im September

    Highlight Video hat die ersten Kauf-Titel für den September angekündigt. Dabei handelt es sich um Filme, die bereits im Vormonat als Leih-DVDs erscheinen werden. Daher ist das September-Programm sicherlich nicht vollständig, da wir u.a. auch “Chucky´s Baby” für den Septmber als Leih-DVD erwarten. Ab sofort bestellbar: Der Fluch – The Grudge (DVD) bei Amazon bestellen Der Fluch – The Grudge Premium Edition (DVD)...

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.