Kalle wird Bürgermeister (1956)

Kalle wird Bürgermeister Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Kalle wird Bürgermeister: Didaktisch geprägter Kinderfilm, in dem das Cowboy-und-Indianer-Spiel zu einem Unglück führt.

Kalle und seine Freunde spielen in einer weitgehend verlassenen Kleingartensiedlung Cowboy und Indianer. Aus Versehen stecken sie dabei die Hütte des gerade im Krankenhaus liegenden Tierwärters Lehmann in Brand. Zur Strafe müssen die Kinder in den Sommerferien in der Laubensiedlung eine Kinderstadt bauen und selbst verwalten. Kalle wird zum Bürgermeister gewählt, doch Probleme gibt es durch Sven, der mit anderen Kindern “Indianerüberfälle” auf die sich im Bau befindende Stadt unternimmt.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Didaktisch geprägter Kinderfilm, in dem fortschrittlich gesinnte Erwachsene versuchen, jugendlichen Übermut in konstruktive Bahnen zu lenken. In Personalunion als Produzent, Autor, Regisseur und Darsteller verantwortlich war Fritz Genschow, der sich ansonsten in den Nachkriegsjahren vor allem mit Märchenverfilmungen (z.B. “Aschenputtel”) beschäftigte. Der Film kam in Deutschland ursprünglich unter dem Titel “Kalle wird Bürgermeister” in die Kinos.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.