Immer Drama um Tamara (2010)

Originaltitel: Tamara Drewe
Immer Drama um Tamara Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 4

Filmhandlung und Hintergrund

Immer Drama um Tamara: Unbeschwerte Komödie über Kolumnistin Tamara Drewe, die in ihren Heimatort zurückkehrt und neben männlichen Bewunderern auch neue Lebensperspektiven findet.

In ihren Heimatort und damit in die provinzielle Idylle Südenglands zurückgekehrt, erregt Tamara Drewe Aufsehen. Nach einer Nasen-OP ist die Kolumnistin bereits attraktiv renoviert – und das leicht vernachlässigte Elternhaus soll folgen. Auch in ihr Beziehungsleben kommt reichlich Farbe, als sie zunächst eine Affäre mit einem Rockstar, dann mit einem deutlich älteren berüchtigten Frauenhelden beginnt. Tamara Drewe sucht ihren Weg und findet schließlich mit einer neuen Lebensperspektive endlich auch die Liebe.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eine ländliche Ensemblekomödie mit romantischen Verwicklungen ist der neue Film des britischen Regisseurs Stephen Frears. Die Drehbuchvorlage liefert eine Comicgeschichte von Posy Simmonds, die wiederum vom Roman „Am grünen Rand der Welt“ von Thomas Hardy aus dem Jahr 1874 inspiriert ist. In einem englischen Provinznest treffen die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander und die quirlige Handlung frischt die scheinbar heile Welt mit einer guten Prise schwarzem Humor auf.

    Der strahlende Dreh- und Angelpunkt des Films ist die attraktive Tamara Drewe, gespielt vom ehemaligen Bond-Girl Gemma Arterton. Wenn sie in ihren Hot Pants und dem roten ärmellosen Top über den Zaun der Stonefield-Farm klettert, um die Nachbarn zu begrüßen, bringt sie einen fast unwirklichen großstädtischen Glanz in die ländliche Beschaulichkeit. Dass Tamara jemals eine andere Nase gehabt haben soll als die hübsche jetzige, ist kaum zu glauben, aber in Rückblenden tritt ein unglückliches Mädchen mit einer großen Nase auf, das Spott und Ächtung erfährt.

    Tamara, so lässt einen der Film lange Zeit glauben, ist in ihr Heimatdorf zurückgekehrt, um sich für diese schlimme Jugend zu rächen. Diese Vermutung wird auch dadurch genährt, dass Tamara nichts anbrennen lässt und sogar eine Affäre mit dem viel älteren Nicholas beginnt. Unterhaltsam ist vor allem das Zusammenspiel der sehr verschiedenen Figuren. Gärtner Andy, gespielt von Luke Evans, ist der gute und zupackende Handwerkertyp, Tamaras Schlagzeugerfreund Ben, gespielt von Dominic Cooper, ist der wilde Stadtmensch, der sich auf dem Land fehl am Platz fühlt. Allerdings hat Ben, ohne es zu wissen, zwei glühende Fans im Dorf, die beiden Schulmädchen Jody und Casey. In ihrer Eifersucht auf Tamara schlagen die kleinen Biester ziemlich über die Stränge.

    Die Dialoge der beiden Mädchen, die sich schrecklich langweilen und sich als unterprivilegiert empfinden, sind vulgär, gehässig und grenzenlos schwärmerisch in ihren Fantasien über Liebe und Sex. Sie bilden den schwarzhumorigen Pol der Geschichte, wobei auch die arrivierteren Figuren nicht immer harmlos sind. Der Krimiautor Nicholas besitzt außer einem starken Ego auch den typisch englischen trockenen Humor. Roger Allam ist köstlich in dieser Rolle des Snobs und Schürzenjägers. Auch Nicholas’ Ehefrau Beth wird von Tamsin Greig sehr gut dargestellt, als das häusliche und praktisch veranlagte Gegengewicht zum Künstler. Sie hält die ganze Farm am Laufen, bekocht die Gäste und spendet ihnen Trost. Aber wenn sie die Eifersucht befällt, verliert sie den Boden unter den Füßen.

    Das Ensemble wird verstärkt durch die schreibenden Gäste der Hardiments, etwa den zaudernden Amerikaner Glen. Im munteren Wechsel von einem Akteur zum anderen legt die Handlung die Reibungspunkte frei und schürt auf spaßige Weise die Konflikte. Eingebettet in die liebliche englische Landschaft, entfaltet sie eine reiche Situationskomik. Allmählich aber fehlt ihr ein wirklicher Mittelpunkt, ist das Ensemblespiel zu wenig auf eine Person oder eine Entwicklung abgestimmt. So plätschert die Geschichte etwas unschlüssig dahin und auch die Witze hätten – schließlich ist dies eine englische Komödie – noch mehr Biss vertragen.

    Fazit: Unterhaltsame, auf dem englischen Land angesiedelte Ensemblekomödie mit einer Prise schwarzem Humor.
  • Sexy und von trockenstem britischem Humor:?Stephen Frears feiert die (auf)reizende ländliche Idylle mit einem komisch-frivolen Rachefeldzug.

    Ewedown in der südenglischen Grafschaft Dorset ist eine ländliche Idylle wie aus dem Bilderbuch – aber eben auch ein richtiges Provinzkaff. Als Tamara Drewe in ihren Heimatort zurückkehrt, ist es mit Ruhe und Frieden allerdings schlagartig vorbei. Aus dem unscheinbaren Teenager ist eine äußerst attraktive, erfolgreiche Kolumnistin geworden, die ihr Dorf und seine Bewohner gehörig aufmischt. Die staunen nicht schlecht, als Tamara zunächst eine Affäre mit einem Rockstar, dann mit einem deutlich älteren berüchtigten Frauenhelden und Schriftsteller beginnt. Bald sind alle in ein erotisches Verwirrspiel voll heimtückischer Intrigen verstrickt. Nur Tamara Drewe geht unbeirrt ihren Weg – und entpuppt sich als wahre Femme Fatale, die die Demütigungen ihrer Jugend nicht vergessen hat …

    Wenn Erfolgsregisseur Stephen Frears (“The Queen”)?eine Sittenkomödie inszeniert, dann prickelt sie vor Sittenlosigkeit. Lustvoll verfilmt er Posy Simmonds’ Cartoon nach Thomas Hardys Roman “Am grünen Rand der Welt”, der von köstlichen Liebeleien in der britischen Provinz erzählt. Eine unbeschwerte Komödie, die oft bissig und frech ein süßes, gefährliches Gefühlschaos zeichnet, in das sich Männer und Frauen gierig stürzen. Bond-Girl Gemma Arterton lockt als verführerisches Weib, ein starker Cast besticht mit Wortwitz und Situationskomik.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Immer Drama um Tamara"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

  • Sky: Die Film-Neustarts dieser Woche

    Das Pay-TV-Unternehmen Sky hat auch diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden, die auf dem Sender Sky Cinema starten. Den Anfang macht am Montag, 9. Januar 2012, die Familienkomödie „Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt“ mit Zachary Gordon. Der Film dreht sich um Greg Heffley, der sein erstes Jahr an der Middle School verbringt und sich als etwas ungelenker Außenseiter mit einer Vielzahl von Regeln und...

  • EuroVideo: Blu-ray-Leih-Neuheiten im Mai 2011

    EuroVideo wird im Mai 2011 insgesamt sechs neue Blu-rays in den Verleih bringen. Am 5. Mai 2011 erscheint die britische Komödie “Immer Drama um Tamara”, die ein romantisches Verwirrspiel rund um das süße Landleben erzählt. In dem mit viel rabenschwarzem Humor gefüllten Film von Stephen Frears (“Die Queen”) ist Gemma Arterton (“Prince of Persia”) in der Hauptrolle zu sehen. Die Blu-ray enthält ein Making of,...

  • EuroVideo: DVD-Leih-Neuheiten im Mai 2011

    EuroVideo wird im Mai 2011 insgesamt sechs neue DVDs in den Verleih bringen. Am 5. Mai 2011 erscheint die britische Komödie “Immer Drama um Tamara”, die ein romantisches Verwirrspiel rund um das süße Landleben erzählt. In dem mit viel rabenschwarzem Humor gefüllten Film von Stephen Frears (“Die Queen”) ist Gemma Arterton (“Prince of Persia”) in der Hauptrolle zu sehen. Die DVD enthält ein Making of, eine weitere...

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.