Ikiru - Einmal wirklich leben (1952)

Originaltitel: Ikiru
Ikiru - Einmal wirklich leben Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Seit dem frühen Tod seiner Frau lebt der Beamte Kanji Watanabe einsam und widmet sich nur seinem erwachsenen Sohn sowie seiner Arbeit. Eines Tages erfährt er, dass er an unheilbarem Magenkrebs leidet. Ab diesem Moment versucht Kanji, seinem Leben einen Sinn zu geben: Während er bis dahin automatisch seine Arbeit erledigt hat, wird er jetzt auf die Probleme der Bürger aufmerksam, mit denen er durch ihre Anträge konfrontiert wird. Es gelingt ihm, einen ablehnenden Bescheid über den Bau eines Kinderspielplatzes zu revidieren. Erst nach dessen Eröffnung stirbt er glücklich und zufrieden.

Der Beamte Kanji Watanabe macht seine Arbeit mehr schlecht als recht. Als er eines Tages erfährt, dass er unheilbar an Krebs leidet, versucht er seinem Leben einen Sinn zu geben. Er geht erstmals auf die Probleme der Menschen, mit denen er durch ihre Anträge konfrontiert wird, ein.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • “Ikiru” ist das vielleicht einfachste, ruhigste Werk des großen japanischen Regisseurs Akira Kurosawa. Ohne große Worte, spektakuläre Bilder oder andere auffallende Effekte gelingt es Kurosawa, das Schicksal eines unscheinbaren, bescheidenen Menschen zu durchleuchten. Der Tod wird hier nicht als aggressiv und bedrohlich dargestellt, sondern wie eine sich unaufhaltsam nähernde letzte Station, der man sich in Würde stellen sollte. Takashi Shimuras kongeniale Darstellung in der Hauptrolle unterstreicht den zurückhaltenden und meditativen Charakter des Filmes.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • KSM: Neuheiten im Mai 2008

    Mit 21 Titeln wird das DVD-Programm von KSM umfangreich ausfallen. Einen Großteil der Titel machen Veröffentlichungen älterer Filme aus, wobei viele davon in Neuauflagen erscheinen und zuvor bereits auf DVD veröffentlicht wurden. So erscheint u.a. eine aus neun einzelnen DVDs bestehende Reihe mit Filmen von Japans Regielegende Akira Kurosawa.Fans von “He-Man of the Universe” freuen sich auf die zweite Box der zweiten...

  • KSM: Akira Kurosawa-Filme verschoben

    KSM hat die neun ursprünglich für den 01. Juli angekündigten Filme des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa verschoben. Fünf der Titel sind nun für den September und vier für den Oktober geplant. Zur Ausstattung gibt es bisher noch keine neuen Informationen. Unter diesen Filmen befinden sich Filmklassiker wie “Die sieben Samurai”, “Sanjuro” oder “Yojimbo”, alle erscheinen erstmalig in Deutschland auf DVD. Ab sofort...

  • KSM: Vorschau auf Juni, Juli & August

    Der Anbieter KSM hat für die Monate Juni, Juli und August bereits einige DVD-Titel angekündigt. Darunter befinden sich bekante Zeichentrickserien, wie z.B. “Galaxy Rangers” oder “Defenders of the Earth”, sowie neun Filme des Regisseurs Akira Kurosawa und auch einige Box-Sets von bereits erhältlichen Filmen. Da bis zur Veröffentlichung dieser Titel noch viel Zeit ist, sind die meisten technischen Angaben nur unvollständig...

  • Tom Hanks in "Ikiru" Remake

    The Terminal Star Tom Hanks wird in der Neuverfilmung des japanischen Klassikers Ikiru die Hauptrolle übernehmen. Im Original von Akira Kurosawa aus dem Jahre 1952 ging es um einen Beamten, der nach 30 Jahren eintöniger Arbeit erfährt, dass er Magenkrebs erkrankt ist und daraufhin versucht, seinem Leben einen Sinn zu geben. Die Regie wird Jim Sheridan übernehmen, der zuletzt In America inszenierte.

Kommentare