How to Make Money Selling Drugs (2012)

How to Make Money Selling Drugs Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Seit im frühen 20. Jahrhundert aufrechte Puritaner das Thema für ihre Angstmacherzwecke entdeckten, führt der amerikanische Staat einen intensiven Kampf gegen illegale Drogen. In den frühen 1970er Jahren wurde die Angelegenheit von Präsident Nixon ohne Not offiziell zu einem Krieg hochgestuft, der als selbsterfüllende Prophezeiung dann schnell an Eigendynamik gewann und sich längst ebenso wie die dazugehörige Kriminalitäts-, Gefängnis- und Sicherheitsindustrie selbst ernährt. Von Menschen.

Wie man es als Drogenhändler zu Geld bringt, ohne eingesperrt oder vom Konkurrenten geköpft zu werden. Zahlen, Fakten und flott montierte Bilder in einer aufschlussreichen, kritischen Dokumentation über den War on Drugs.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Im Stile eines Videospiels beschreibt Matthew Cooke den Drogenkrieg, indem er so tut, als liefere er eine Bedienungsanleitung für eine Dealerkarriere. Dahinter verbirgt sich eine messerscharfe und hochinformative Kritik an jener fatalen Gemengelage von Geschäftsinteressen und politischer Ignoranz, die allen besseren Erkenntnissen zum Trotz das Problem stetig nur verschlimmert. Witzig, aufschlussreich, gesäumt von berufenen O-Tönen aller Fraktionen.

Darsteller und Crew

Kommentare