Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Holy Cow (2015)

Holy Cow Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Holy Cow: Dokumentarfilm über einen aserbaidschanischen Bauern, der gegen die Widerstände in seinem Dorf eine europäische Kuh kaufen will.

In einem aserbaidschanischen Bergdorf will sich Tapdiq den Traum vom Wohlstand erfüllen. Er verspricht sich mit dem Kauf einer europäischen Milchkuh, dass die Lebensstandards für seine Familie maßgeblich verbessert werden. Doch sein Vorhaben, dass bald eine ausländische Kuh die Weide bevölkern soll, stößt in seinem Dorf auf taube Ohren. Angeblich sei die Milch verseucht, der Einreise der Kuh würde ohnehin nicht genehmigt werden und dass die Kuh auch noch „Madonna“ genannt werden soll, grenzt als Gotteslästerung. Doch Tapdiq lässt sich von seiner Idee nicht abbringen und versucht nicht nur die konservativen Bewohner seines Dorfes, sondern bald auch seine eigene Familie von seinem Kauf zu überzeugen. Iman Hasanov inszenierte den ersten internationalen Dokumentarfilm aus Aserbaidschan. Unter anderen mit Geldern vom deutschen Medienboard Berlin Brandenburg feierte das dokumentarische Werk auf dem größten Dokumentarfilmfestival der Welt – der IDFA in Amsterdam – seine Weltpremiere. Vor Ort entwickelte sich der Film zum wahren Publikumsmagneten und sorgte für ausverkaufte Kinosäle.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Darsteller und Crew

Kommentare