Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Graves End (2004)

Graves End Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Im Gegensatz zu anderswo sind in in der gerade einmal 666 Einwohner zählenden Provinzgemeinde Graves End entlassene Triebtäter mit ungewisser Sozialprognose als Neubürger herzlich willkommen. Warum ein knappes Jahr später dann meist jede Spur von ihnen fehlt, will Paul Rickman herausfinden, seines Zeichens ehemaliger FBI-Agent auf spezieller Privatmission. In Graves End trifft er auf Alexander Tarkington, einen Mann mit trauriger Vergangenheit und einem Faible für die Großwildjagd.

In Provinzstädtchen Graves End verschwindet ein auf Bewährung entlassener Sittenstrolch nach dem anderen. FBI-Mann Rickman sieht mal nach dem rechten. Originelles B-Thrillergarn.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Wenig ist, wie es auf den ersten Blick scheint, in einem verzwickt erdachten, handwerklich sauber in moderat preiswerte Szene gesetzten Serienkiller- und Verschwörungsthriller mit kräftigem Horrortouch und einer ordentlichen Prise schwarzem Humor. Eric Roberts darf als Menschenjäger mit Herz schreienden Vergewaltigerglatzen den Bauch aufschlitzen und reitet trotzdem als Held in den Sonnenuntergang in einem moralisch vielleicht nicht immer sattelfesten, dafür rundum unterhaltsamen B-Movie mit Perspektive.

Darsteller und Crew

Kommentare