Game of Thrones

Game of Thrones Poster
Nicht im Kino.
Userwertung (2)
  1. Ø 5

Filmhandlung und Hintergrund

Game of Thrones: TV-Fantasy-Epos nach der Roman-Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin.

Die mittelalterliche Welt von „Game of Thrones“ wird von einem erbitterten Kampf um das Reich Westeros beherrscht.  Neun Adelsfamilien streiten mit Intrigen und Machtspielen um das in sieben Königreiche aufgeteilte Land, dass vom Meer umgeben ist und durch eine gewaltige, vor vielen tausend Jahren errichtete Mauer aus Eis von der ewigen Kälte des kaum erforschten Nordens geschützt wird. Die Jahreszeiten auf Westeros können mehrere Dekaden andauern und nach einem langen Sommer, steht der Winter kurz bevor. Robert Baratheon (Mark Addy), der König von Westeros und Herrscher des Eisernen Throns, reist nach Winterfell, der Hauptstadt des Nordens, um seinen alten Freund Lord Eddard „Ned“ Stark (Sean Bean) zu bitten, den Posten als Hand des Königs einzunehmen und ihm als oberster Berater zu dienen. Zunächst zögert Ned das Amt anzutreten, denn die schwere Bürde ist nicht nur mit viel Ehre, sondern meist auch mit einem frühen Tod verbunden. Als er jedoch erfährt, dass sein Vorgänger Jon Arryn (John Standing), der für ihn und Robert wie ein Vater war, nicht durch eine plötzliche Erkrankung ums Leben kam, sondern im Auftrag von Königin Cersei (Lena Headey) und ihrer Familie, Haus Lannister, vergiftet wurde, entschließt er sich, das Amt an der Seite des Königs anzutreten. Zusammen mit seinen Töchtern Sansa (Sophie Turner) und Arya (Maisie Williams) begibt sich er an den Hof des Königs in der Hauptstadt Königsmund, während seine Ehefrau Catelyn (Michelle Fairley) mit ihren Söhnen Bran (Isaac Hempstead-Wright), Robb (Richard Madden) und Rickon (Art Parkinson) sowie Neds außerehelichen Sohn Jon Schnee (Kit Harington) in Winterfell zurückbleibt. Während die Häuser der Familien Stark, Lennister und Baratheon um die Vorherrschaft kämpfen, planen die letzten lebenden Angehörigen der einst mächtigen Königsfamilie Targaryen, die im Exil auf dem Nachbarkontinent Essos leben, die Rückeroberung des Eisernen Throns und auch die anderen einflussreichen Adelsfamilien von Westeros sehen ihre Chance gekommen, die Herrschaft über die sieben Königreiche zu erlangen. Gleichzeitig kündigt sich jenseits der gigantischen Mauer im Norden eine neue Bedrohung an: Unter den Soldaten der Nachtwache, die sich dem Schutz nördliche Grenze des Reiches verschrieben haben, gibt es Gerüchte von der Rückkehr der Weißen Wanderer, mythischen Kreaturen, die seit Tausenden von Jahren nicht mehr gesehen worden sind und überall wo sie Auftauchen Chaos, Krieg und Zerstörung mit sich bringen.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Das TV-Fantasy-Epos nach George R. R. Martins Bestseller-Zyklus schöpft aus dem Vollen, spart weder an Erotik noch an Gewalt – und bietet damit beste Fernsehunterhaltung. In der an die “Herr der Ringe”-Trilogie erinnernden Szenerie wird intrigiert, was das Zeug hält, hemmungslos geliebt und gehasst, gemeuchelt und gestorben. Trotz komplexer Handlung und einer Vielzahl an Charakteren bleibt die Spannung hoch, was hervorragenden Drehbüchern und einem erstklassigen Ensemble geschuldet ist. In den USA lief die erste Staffel der Serie sehr erfolgreich und wurde 2011 sage und schreibe 13 Mal für den Emmy nominiert. Ausgezeichnet wurde sie letztendlich jedoch nur in zwei Kategorien. So bekam Peter Dinklage den Preis als bester Nebendarsteller. Sollten die nächsten Staffeln an den Erfolg anknüpfen können, soll jeder Band der Roman-Reihe in einer weiteren Staffel verfilmt werden. Bislang existieren fünf Bände, zwei weitere sind noch geplant.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare