Früchte der Liebe (2001)

Originaltitel: Food of Love
Früchte der Liebe Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Früchte der Liebe: Coming-Of-Age-Komödie über einen jungen Musikstudenten, der seinem großen Idol - einem schwulen Konzertpianisten - näher kommt als je erhofft.

Musikstudent Paul (Kevin Bishop) träumt von der großen Karriere als Klaviervirtuose wie sein Idol, der erfolgreiche Konzertpianist Richard Kennington (Paul Rhys). Ein Engagement bringt Schüler und Vorbild einander näher, als Paul dem Star in San Francisco die Noten umblättert. Dem homosexuellen Kennington ist der attraktive Jüngling ebenfalls nicht entgangen, und als man sich bald darauf in Barcelona wieder trifft, entbrennt eine generationsübergreifende Affäre.

Nach dem Bestseller “The Page Turner – Nachtmusik mit einem Fremden” von David Leavitt inszenierte Ventura Pons diese beschwingte Coming-of-Age-Komödie.

Musikstudent Paul träumt von der Karriere als Konzertpianist. Erste Erfahrungen sammelt er, als er seinem Idol, dem berühmten englischen Pianisten Richard Kennington, in San Francisco die Noten umblättert. Kennington scheint von dem attraktiven und wesentlich jüngeren Mann äußerst angetan – wie ein zufälliges Wiedersehen bei einem Urlaub in Barcelona beweist.

Als Assistent des berühmten Konzertpianisten Richard Kennington lernt der hoffnungsfrohe Musikstudent Paul den Touralltag kennen. Im Urlaub mit seiner soeben erst sitzen gelassenen Mutter trifft er Kennington wieder und beginnt mit ihm eine Affäre. Als der Pianist mit seiner Abreise nach England jeden Kontakt abbricht, trifft dies Paul sehr hart. Doch wie seine Mutter ist auch er an den Verletzungen gereift und verfolgt mit neuer Energie seine Karriere. Da entdeckt er, dass ihm für eine große Karriere letztendlich die Begabung fehlt.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Für seinen ersten englischsprachigen Film wählte Ventura Pons den Bestseller “The Page Turner – Nachtmusik mit einem Fremden” von David Leavitt als Vorlage und inszenierte in einer unterhaltsamen Adaption mit leichter Hand eine amüsante und ungewöhnliche Geschichte über das Erwachsenwerden, welche ganz nebenbei einen ironischen Blick auf die schwule New Yorker Akademikerszene wirft.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.