Frau Ella (2013)

Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Frau Ella: Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers mit Matthias Schweighöfer als Hallodri, der zur Besinnung kommt, als er einer alten Dame hilft, ihre Jugendliebe zu suchen.

Sascha erfährt, dass seine Freundin schwanger ist und es mit seinem Hallodridasein bald ein Ende haben könnte. Dann baut er mit seinem Taxi einen Unfall und landet im Krankenhaus. Dort teilt er sich das Zimmer mit einer redseligen, über 80jährigen Dame. Sie erzählt von ihrer Jugendliebe, die sie gerne wiedersehen würde. Er bewahrt sie vor einer unnötigen Operation und entführt sie aus dem Krankenhaus. Gemeinsam mit seinem Mitbewohner machen sich Sacha und Frau Ella auf, den ehemaligen GI in Frankreich zu suchen.

Eine ältere Dame wird von zwei Freunden auf der Suche nach ihrem Geliebten aus jungen Jahren begleitet. Beschwingter Mix aus Komödie und Roadmovie, in der Ruth Maria Kubitschek an der Seite von Matthias Schweighöfer überzeugt.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sascha (Matthias Schweighöfer) und sein bester Kumpel Klaus (August Diehl) genießen ihr lockeres Leben … bis Saschas Freundin Lina (Anna Bederke) schwanger wird. Sie ist nur mit Baby zu haben, er nur ohne. Im Trennungsstress baut Sascha einen Unfall, aber schlimmer geht immer: Als ob der Totalschaden nicht reichen würde, lernt er im Krankenhaus die redselige Seniorin Ella (Ruth Maria Kubitschek) kennen, die mit ihren Tipps und Tricks Saschas Liebesleben wieder in Ordnung bringen will. Und eins muss man der rüstigen Seniorin lassen: an Lebenserfahrung ist sie ihm klar überlegen. So lernt er, dass zur Liebe Mut gehört und man später nur die Fehler bereut, die man nicht begangen hat. Auf der Suche nach ihrem Geliebten aus jungen Jahren begleiten die beiden Freunde Frau Ella nach Paris, auf einer abenteuerlichen Reise nach dem Roman von Florian Beckerhoff. Nach seinen Erfolgen mit “What a Man” und “Schlussmacher” inszeniert sich Deutschlands sympathischer Boxoffice-König Matthias Schweighöfer diesmal nicht selbt, sondern überlässt den Regiestuhl “Friendship”-Regisseur Markus Goller.

    Fazit: Besser spät als nie: Matthias Schweighöfers lernt seine Liebeslektion in einer warmherzigen Komödie.

Darsteller und Crew

News und Stories

Videos und Bilder

Kommentare