Fallen Angels (2002)

Fallen Angels Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Einst setzte Elitehochschülerin Nell bei dem Versuch, einen notgeilen Professor abzuwehren, den Schlaftrakt der Holy Angel School for Girls in Brand, wobei mehr als ein Dutzend junger Frauen ums Leben kam. Nun, ein halbes Jahrzehnt später, möchte ein Filmemacher eine Dokumentation über den Vorfall drehen und bittet zu diesem Zweck alle noch lebenden Beteiligten zurück ins seither leerstehende Schloss. Spätestens bereut man diesen Entschluss, als ein anonymer Killer die Reihen der Anwesenden lichtet.

Auf das Klassentreffen einer Jungfernschar an der Stätte einer Brandkatastrophe fällt der eine oder andere Schatten in diesem Low-Budget-Grusel nach Bodycount-Schema.

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Verdiente Charakterköpfe des Gruselgewerbes wie Jeff Fahey (“Der Rasenmäher-Mann”) und Michael Ironside (“Scanners”) treffen auf Deutschlandexport Kai Wiesinger (“14 Tage lebenslänglich”), doch den schrillen Ton geben natürlich die größtenteils noch unbeschriebenen jungen Damen an im einigermaßen überraschungsarm in Szene gesetzten Slasher Movie. Endlose nächtliche Verfolgungsjagden durch verschachtelte Flur-Labyrinthe gipfeln in einem vergleichsweise unblutigen Finale. Für Horrorvielseher.

Darsteller und Crew

Kommentare