Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Es liegt mir auf der Zunge (2008)

Es liegt mir auf der Zunge Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Es liegt mir auf der Zunge: TV-Tragikomödie um Aufstieg und Fall des ersten deutschen "Fernsehkochs" Clemens Wilmenrod.

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mit der Geschichte um Deutschlands ersten Fernsehkoch fördern der NDR und Filmpool ein kurioses Kapitel aus der TV-Historie und einen prächtigen Bilderbogen der 50er Jahre zutage. Und Jan-Josef Liefers ist schlichtweg umwerfend.

    Selbst wenn man im Reich der wild wuchernden modernen Kochshows nicht sonderlich bewandert ist, und auch wenn man von Clemens Wilmenrod noch nie gehört hat, entwickelt sich Kaspar Heidelbachs und Lothar Kurzawas Film über Deutschlands ersten Fernsehkoch zu einem höchst unterhaltsamen Zeitvertreib. Der Erfinder des “Toast Hawaii” war ein Entertainer erster Güte, ein wortgewandter Sprücheklopfer und Geschichtenerzähler, von dem man sich, zumindest in der Interpretation des fabelhaften Jan Josef Liefers, gerne um den Finger wickeln lässt. Dass einem dieser Wilmenrod auch irgendwie vertraut vorkommt, könnte daran liegen, dass ihn Liefers in seiner Verschmitztheit und dem übersteigerten Geltungsbedürfnis ähnlich anlegt wie den Gerichtsmediziner Börne aus dem Münsteraner “Tatort”.

    Wilmenrods Aufstieg vom erfolglosen Schauspieler zum TV-Star und Liebling der Frauen ist auch ein Spiegel auf die Pionierzeit im deutschen Fernsehen und die Aufbruchstimmung in den frühen 50er Jahren. Weil Wilmenrod allerdings dazu neigte, den Bogen zu überspannen und viele Neider auf den Plan rief, weil er – wie allzu deutlich ins Bild gerückt wird – beim Alkohol kein Maß kannte, trägt seine Geschichte auch sehr tragische Züge. Der Wandel von der Komödie zur Tragödie nimmt in Liefers physischer Darstellung richtiggehend Gestalt an. Dass der Film trotzdem keine One-Man-Show bleibt, liegt an einem gut gecasteten Ensemble, aus dem Anna Loos in de Rolle der Wilmenrod-Gemahlin Erika heraussticht. Die 50erJahre leben mit viel Liebe zum Detail wieder auf. Und der Fuhrpark treibt dem Auto-Nostalgiker die Freudentränen in die Augen. Allerdings sollte man sich bei Film und Fernsehen einmal grundsätzlich über ein VFX-Programm Gedanken machen, das nicht jedes Auto wie frisch gewaschen und geledert erscheinen lässt. fra.

Darsteller und Crew

Kommentare