Erich Mielke - Meister der Angst (2015)

Erich Mielke - Meister der Angst Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (2)
  1. Ø 4

Filmhandlung und Hintergrund

Erich Mielke - Meister der Angst: Halbdokumentarisches Drama über den DDR-Politiker Erich Mielke, der als Minister für Staatssicherheit jede Menge Furcht und Paranoia innerhalb der Bevölkerung auslöste.

Die Stasi galt zu ihrer Zeit als einer der größten Geheimdienste der Welt. Mit teils 90.000 hauptberuflichen Mitarbeitern und 100.000 weiteren, inoffiziellen Anhängern, war das Ministerium für Staatssicherheit eine mächtige Institution, die das Volk stark zu lenken wusste. Ab 1957 zog Erich Mielke die Fäden als neuer Staatssicherheitsminister, und organisierte dort nicht nur gezielt Bespitzelungen und Überwachungen, sondern ließ auch Menschen entführen, in die Psychiatrie einweisen und sogar ermorden. Dabei verstand er sich als Strippenzieher aus dem Hintergrund, der die Geschicke der DDR lenkte, ohne jemals im Mittelpunkt der Öffentlichkeit zu stehen. Auf diese Weise gilt Mielke bis heute als eine der kontroversesten Personen der modernen deutschen Geschichte. 1909 wuchs Mielke mit seinen drei Geschwistern in Berlin Wedding in einem proletarischen Umfeld auf. Seine Eltern waren 1918 Gründungsmitglieder der KPD. Der kommunistischen Partei schloss er sich später selbst an und beteiligte sich auch an dem bewaffneten Parteiselbstschutz. Diese radikale Formation erschoss 1931 die Polizeioffiziere Paul Anlauf und Franz Lenck auf offener Straße, woraufhin er sich auf die Flucht vor justiziellen Folgen begab. Das Besondere an dieser Dokumentation ist, dass sie fiktive Elemente beinhaltet. Dies sind nachgestellte Szenen, die der Dramaturgie dienen. Der fiktionale Part in „Erich Mielke – Meister der Angst“ zeigt den gesellschaftlichen Abstieg des Ministers zwischen 1988 und 1991. Dargestellt wird diese Entwicklung aus der Sicht Mielkes selbst.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • “Erich Mielke – Meister der Angst” vereint die Elemente der Dokumentation und des Fiktiven, um den ehemaligen Minister für Staatssicherheit in seiner Gänze porträtieren zu können.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.