Ein verlockendes Angebot (2007)

Ein verlockendes Angebot Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Ein verlockendes Angebot: TV-Komödie um ein mit der herkömmlichen Rollenverteilung zufriedenes junges Paar, das sich jedoch plötzlich auf eine neue Form der Beziehung einlassen muss...

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Familie oder Liebhaber, Thüringen oder Berlin, arbeitslos oder Karriere – Christiane Paul hat als Köchin in diesem Fernsehfilm der Woche, mit dem Regisseur Tim Trageser sein ZDF-Debüt gibt, die Qual der Wahl.

    Wenn es um böhmische Spezialitäten geht, weiß Maria (Christiane Paul), wo es langgeht. Als sie jedoch das Angebot bekommt, in Berlin ein Spezialitätenrestaurant aufzubauen, muss sie Neuland betreten. Da sie gerade ihren Job verloren hat und ihr Mann Jan (Devid Striesow) als KFZ-Mechaniker nicht gerade viel verdient, nimmt sie das Angebot an. Mobilität ist gefragt, also verbringt Maria fünf Tage die Woche in Berlin, während ihr Mann sich um Haushalt und Tochter kümmert. Die neue Herausforderung setzt ihr jedoch zu, vor allem der Küchenchef, der sie wie eine größenwahnsinnige Hausfrau behandelt, macht ihr zu schaffen. Auch die Wochenendbeziehung fällt ihr nicht eben leicht. Da tut es gut, dass ihr Chef, der attraktive Georg (Richy Müller) an sie glaubt. Maria und Georg beginnen eine Affäre, auch Jan zieht es in seiner Einsamkeit zu seiner Ex-Freundin. Das Doppelspiel geht eine Zeit lang gut, doch irgendwann muss Maria sich für ein Leben, einen Ort, einen Mann entscheiden.

    Tim Trageser hat sich in den vergangenen Jahren mit Filmen wie “Harte Brötchen”, “Emilia”, “Tollpension” oder “Tatort” als vielseitiger Regisseur empfohlen. Auch bei der Tragikomödie “Ein verlockendes Angebot” (Drehbuch Güzin Kar und Laila Stieler) beweist er ein gutes Händchen. Er setzt auf einen stimmungsvollen Erzählstil, der viel Raum für Zwischentöne lässt. Der Drehort Neunhofen in Thüringen verleiht dem Film Lebensnähe, bietet aber auch schöne Motive. Christiane Paul ist als einfache Köchin leicht gegen den Strich besetzt, sie meistert diese Rolle aber überzeugend. Devid Striesow strahlt große Spielfreude aus, es macht Spaß ihm zuzusehen, wie er als Jan sein neues Leben angeht. Richy Müller spielt angenehm zurückhaltend den einsamen Wolf. Nach diesem selbstbewußt-zurückgenommenen Auftritt darf man auf sein Debüt als “Tatort”-Kommissar umso gespannter sein. sw.

Darsteller und Crew

Kommentare