Ein MordsTeam (2012)

Originaltitel: De l'autre côté du périph
Ein MordsTeam Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 3

Filmhandlung und Hintergrund

Ein MordsTeam: Actionkomödie und Buddymovie mit "Ziemlich beste Freunde"-Star Omar Sy um zwei gegensätzliche Cops, die gemeinsam einen (Mord)Fall bearbeiten müssen.

Zwei gegensätzliche Polizisten, einer Undercover-Ermittler für den Finanzbereich aus einem Problemviertel der Banlieue, der Andere Schreibtischhengst aus einem schicken Pariser Viertel, müssen gemeinsam den dubiosen Mord an der Gattin eines mächtigen Industriellen aufklären, aufgefunden im Müll an der die beiden Welten trennenden Autobahn. Bis sie gegen Druck ihrer Vorgesetzten beim Feldzug gegen das Böse die Wahrheit herausfinden und ziemlich beste Freunde werden, fliegen die Fetzen.

Zwei gegensätzliche Pariser Polizisten müssen sich miteinander arrangieren. Witzige Actionkomödie mit dem neuen französischen Star Omar Sy, der wieder eine ziemlich beste Figur abgibt.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ohne Omar Sys Sensationserfolg "Ziemlich beste Freunde", mit fast neun Millionen Besuchern der umsatzstärkste Film 2012, wäre sein aktuelles Werk "Ein MordsTeam" wohl kaum in unseren Kinos gelandet. David Charhons überraschungsarme Buddy-Krimikomödie verknüpft die Erfolgsformeln des Achtziger-Actionkinos mit der französischen Tradition des sozialkritischen Polizeifilms, der besonders in den Siebzigern mit Werken wie "Der Kommissar und sein Lockvogel" oder "Adieu Bulle" seine Blüte hatte. Von der "Axel F."-Melodie als Klingelton bis zum "Der Profi"-Filmplakat verweist Chahon mehrfach auf seine Inspirationsquellen. Doch für seinen zweiten Langfilm nach der Komödie "Cyprien" erweisen sich die ständig zitierten Vorbilder letztlich als unerreichbar.

    Als allein erziehender Undercover-Cop mit großer Klappe verkörpert Omar Sy einen vertrauten Charakter, der einige Parallelen zu seiner Figur aus "Ziemlich beste Freunde" aufweist. Sogar eine Solo-Tanzeinlage, die im Vorgänger zu den eher überflüssigen Sequenzen zählte, darf er erneut als unangepasster Straßenbulle in einem Nobelrestaurant hinlegen.

    Zunächst sorgt der Aufeinanderprall zweier Welten für komödiantische Reibungsflächen. Während sich Ousmane wie ein Elefant im Porzellanladen aufführt, ist sein nobler Kollege Monge eher an Schadensbegrenzung interessiert. Dafür stößt dieser im Umgang mit den Banlieue-Bewohnern und dem Gesetz der Straße schnell an seine Grenzen. Doch auch Ousmanes jahrelange Erfahrungen reichen angesichts von Sippenzusammenhalt und Feindesübermacht oft nicht aus. Hier hilft dem einst als "Loseman" verlachten Schwarzen auch kein Verweis auf seinen Migrationshintergrund. Auf unterschiedlichen Terrains wie Nobelrestaurants, Swingerclubs, verkommenen Wohlhäusern oder Konzernzentralen müssen sich die ungleichen Cops erst beweisen, bevor sie den politisch brisanten Mordfall lösen können.

    Auf Dauer erweist sich dieser Strang jedoch als schwach konstruiert und wenig raffiniert Während der Beginn noch amüsant mit Kontrasten, Klassen- und Rassenklischees jongliert, müssen zunehmend unglaubwürdige Details dem Handlungsfortgang auf die Sprünge helfen. Wie etwa Francois und Ousmane nachts zunächst unbehelligt in das Firmengebäude des verdächtigen Industriellen eindringen können, bleibt offen. Ein wenig mehr Sorgfalt bei der Storyentwicklung hätte nicht geschadet. Auf Dauer kann Omar Sys komödiantisches Talent die Storylöcher nicht überbrücken.

    Fazit: Nur anfangs kann die zwischen Gewerkschaftsstreik und Klassenschranken angesiedelte Actionkomödie "Ein MordsTeam" Funken aus dem "Culture Clash" der Charaktere schlagen, während der Kriminalfall selbst zu dünn bleibt.
  • Als anarchisch angehauchter Vorstadtpolizist mit großer Klappe sorgt Frankreichs neuer Superstar Omar Sy in diesem rasanten Cop-Buddy-Movie für Action, Spannung und Gefühl.

    Wenn er mit Kapuzenjacke und Jeans durch Bobigny läuft, einem Problemviertel in der Pariser Banlieue, hält man ihn für einen Kleinkriminellen. Aber Ousmane ist Polizist, er beobachtet ein Netz von illegalen Spielhöllen und ist einem Finanzbetrüger auf der Spur. Omar Sy, seit “Ziemlich beste Freunde” Frankreichs Superstar, mimt den unkonventionellen Cop, der von seinem Chef immer wieder ausgebremst wird. Als die Ehefrau eines mächtigen Industriellen ermordet an der Autobahn aufgefunden wird, die das reiche Paris von den armen Vorstädten trennt, und herauskommt, dass sie locker 100.000 Euro am Abend verspielte, vermutet er eine Verbindung zwischen beiden Fällen. Bei der Aufklärung mit einem Sex besessenen Schreibtischhengst aus einem Pariser Kommissariat an der Seite fliegen die Fetzen, bald beherrschen sie das Spiel “good Cop, bad Cop” aus dem FF.

    Es besteht zwar kein Zweifel, dass die wunderbar überspitzten und gegensätzlichen Hauptfiguren am Ende (nach ein paar Tiefschlägen) triumphieren und ziemlich beste Freunde werden, doch der Weg dahin ist mit deftigem Witz, kruder Komik und großer Menschlichkeit gepflastert. David Charhon schafft es mühelos, Humor und Action mit einer Prise Soziales und Politik zu verbinden, poliert die gelungene Mischung mit spektakulären Verfolgungsjagden (kein “Bullitt“, aber nahe dran) und ein bisschen Sex auf, inklusive Besuch im Swingerclub. Ein gutes Gegengewicht zum großmäuligen Omar Sy, der als Gerechtigkeitskämpfer aus der Vorstadt die Herren im feinen Zwirn aufscheucht, ist Laurent Lafitte als angepasstes Weichei aus dem schicken 8. Pariser Bezirk mit One-Linern zum Kugeln. “Wie gut, dass meine Impfungen noch nicht abgelaufen sind” stänkert er beim Hot-Dog an der versifften Imbissbude. Der amüsante Feldzug gegen das Böse in allen Schichten der Gesellschaft entthronte in Frankreich sogar den “Hobbit”. Nicht ganz überraschend, sorgt dieses durchgedrehte und sympathische MordsTeam doch für eine Mordsgaudi. mk.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • "Ein MordsTeam": Interview mit Omar Sy

    In der französischen Actionkomödie "Ein MordsTeam" spielt Omar Sy einen Polizisten, der es mit dem Gesetz nicht ganz so genau nimmt. In einem exklusiven Interview berichtet der "Ziemlich beste Freunde"-Star über die Dreharbeiten.

Kommentare