Dumm und Dümmer (1994)

Originaltitel: Dumb and Dumber
Dumm und Dümmer Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

In dem Moment, als Mary die Limousine von Lloyd Christmas besteigt, ist der Volltrottel über beide Ohren verliebt. Als sie ihre Tasche in dem Wagen vergißt, macht er sich mit seinem nicht minder minderbemittelten Freund Harry Dunne von New York auf den Weg nach Colorado, um die Angebetete zu finden. Er kann nicht wissen, daß sich in der Tasche 100.000 Dollar Lösegeld für Marys entführten Mann befinden.

Lloyd und Harry, zwei gutmütige, sympathische Vollidioten, sind durch Zufall in Besitz eines rätselhaften Aktenkoffers gekommen, den eine von Lloyd angebetete unbekannte Schönheit am Flughafen vergessen hat. Ohne zu ahnen, daß der Koffer voller erpresstem Lösegeld steckt, begeben sich die beiden Lebenskünstler, dicht gefolgt von einigen hartnäckigen Gangstern, auf einen abenteuerlichen Trip ins winterliche Aspen, wo man die Heimstatt der Schönen vermutet.

Zwei gutmütige Vollidioten wollen einen rätselhaften Aktenkoffer “zurückbringen”, den eine unbekannte Schönheit am Flughafen vergessen hat. Durchgeknallter Klamauk, der in den USA über 100 Millionen Dollar einfuhr und auch hierzulande über 2 Mio. Besucher in die Kinos lockte.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Weihnachtssaison des US-Kinos steht ganz im Zeichen der TV-erprobten Spaßvögel: Einzig die Weihnachtsmannklamotte “The Santa Clause” mit Tim Allen und der bombastisch blödsinnige Buddyfilm “Dumb and Dumber” mit Gummigesicht Jim Carrey und Jeff Daniels (“Speed”) konnten die Erwartungen bislang mehr als erfüllen und ein Kassengeläut von festlichen Ausmaßen verbuchen. Regisseur Peter Farrelly stimmt mit seinem Filmdebüt “Dumber and Dumber” eine schonungslos witzige Humorhymne auf die geistige Inkompetenz im fortgeschrittenen Stadium an und beschert dem allgegenwärtigen Jim Carrey nach “Ace Ventura” und “Die Maske” den dritten Blockbuster binnen Zwölfmonatsfrist. “Dumb and Dumber” ist die Idiotie von Forrest Gump im Quadrat: Dumm ist, wer Dummes tut. Farrelly macht von dieser Weisheit nach Herzenslust Gebrauch. Dabei wird jedes noch so abgegriffene Klischee einer Frischzellenkur unterzogen, vor allem diverse Unpäßlichkeiten des menschlichen Verdauungstraktes wie Blähungen und Durchfall nehmen eine zentrale Rolle im unablässigen Dauerfeuer der gehobenen Hirnrißkomik ein. Selbst ein kruder Blindenwitz mit einem Wellensittichkadaver findet im Badezimmerhumorbombardement treffsicher sein Ziel. Trotz der oftmals vulgären Natur der Gags verfügt diese Kalauerkomödie über eine ausgewogene Portion an Charme und Spontaneität, was vorwiegend der liebenswerten Unschuld zu verdanken ist, mit der die beiden Protagonisten ihre Streiche ausführen. Carrey ähnelt in seiner Rolle als duseliger Chauffeur Lloyd Christmas nicht nur rein äußerlich einer Kreuzung aus der Slapstick-Ikone Jerry Lewis und der “Mad”-Comicfigur Alfred E. Neumann – seines Zeichens die Personifizierung der Idiotie schlechthin. Als Lloyd sich in die schnuckelige Mary Swanson (Lauren Holly) verknallt, verfolgt er sie mit ihrem im Flughafen zurückgelassenen Koffer und seiner hündischen Verehrung von New York nach Aspen. Auf der Reise begleitet ihn sein bester Freund Harry Dunne (Jeff Daniels, dessen Struwelpeterfrisur und dämlicher Gesichtsausdruck allein zum Schreien komisch sind) in einem als Hund (!) dekorierten Kleinbus. Dabei ahnt das Dumpfbackenduo zunächst nicht, daß sich in dem Koffer das Lösegeld für Marys entführten Ehemann befindet und sie sich damit die Unbill der Kidnapper aufhalsen. Auf Umwegen und nach etlichen Zusammenstößen mit Rednecks und dem starken Arm des Gesetzes im Skiparadies angelangt, buhlen beide eifersüchtig um die Gunst Marys. Vor allem die komödiantische Leistung der Hauptdarsteller sollten auch in Deutschland eine ähnliche “Dumb and Dumber”-Manie auslösen, wie sie gerade die USA befallen hat. ara.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare