Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Double Tap (1997)

Double Tap Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Ein geheimnisvoller Killer dezimiert die Unterwelt-Oberhäupter von L.A. und hinterläßt als persönliches Markenzeichen an jedem Tatort eine Hasenpfote. Undercoveragentin Katherine, die der Killer bei einer ersten Begegnung schonte, kommt dem Phantom auf die Spur und verliebt sich sehr zum Mißfallen ihrer Vorgesetzten in den Mann, der “nur Leute tötet, um die niemand weint”. Gefahr droht dem Killer aber nicht nur von der Polizei, sondern vor allem von Gangsterboß Nash, der seine Elitesöldner auf ihn hetzt.

Die Unterwelt-Oberhäupter von L.A werden von einem Killer dezimiert und Undercover-Agentin Katherine verliebt sich auch noch in ihn. Aber nicht nur die Polizei, sondern auch Söldner eines Gangsterbosses sind dem Killer auf den Fersen. Spannender, actiongeladener Gangsterthriller mit guten Soundtrack.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mal ausnahmsweise nicht als Zierblondine vom Dienst, sondern als toughe Amazone mit Polizeimarke präsentiert sich Amerikas Megababe Heather Locklear in diesem spannenden, actiongeladenen Gangsterthriller aus der Produktionswerkstatt des in solchen Dingen erfahrenen “Lethal Weapon”-Duos Richard Donner/Joel Silver. Stephen Rea ist der “Crying Freeman”, den Bösewicht gibt “Pulp Fiction”-Vergewaltiger Peter Greene, und der gute Soundtrack stammt von Moby. Durchaus ein Fall für höhere Ränge.

Darsteller und Crew

Kommentare