Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Don't Be Afraid of the Dark (1973) Film merken

Don't Be Afraid of the Dark Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die Farnhams, Alex und Sally, ziehen in das von Sallys Großmutter ererbte Haus. Gegen die dringliche Warnung des alten Handwerksmeisters Harris öffnet Sally den alten Kamin im Kellerzimmer und läßt die dort gefangenen dämonischen Gnome frei. Alex, der mit Energie an seiner Anwaltskarriere bastelt, hat wenig Glauben und Verständnis für Sallys Ängste vor den unerklärlichen Geistern der Verstorbenen. Viel zu spät erkennt er, daß ihre Geschichten nicht erfunden sind: Die Dämonen haben Sally schon geholt.

Die Farnhams, Alex und Sally, ziehen in das von Sallys Großmutter geerbte Haus. Tortz der Warnung des alten Handwerksmeisters Harris öffnet Sally den alten Kamin im Kellerzimmer und läßt die dort gefangenen dämonischen Gnome frei. Antiquierter US-TV-Horror, in dem sich der rechte “thrill” nicht einstellen will.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • US-TV-Horror um ein von Geistern heimgesuchtes Haus. Der rechte “thrill” will sich bei dieser angejahrten Gespensterpartie mit gelegentlichen Höhepunkten nicht einstellen. Neben Jim Hutton (“Die grünen Teufel”), dem Vater von Jungstar Timothy Hutton, mühen sich Fernsehstar Kim Darby (“Arm und Reich”) und Hollywood-Veteran William Demarest (“der Jazzsänger”, 1927) redlich, dem Alptraum Konturen zu verleihen. Mittlere Umsätze.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare