Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss (1941)

Originaltitel: Ball of Fire
Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss: Screwball-Komödie mit blendend aufgelegten Darstellern um eine Gangsterbraut, die auf ihrer Flucht vor der Polizei in eine Gemeinschaft von Wissenschaftlern eindringt.

Acht sanftmütige Professoren arbeiten schwer an der Zusammenstellung einer Enzyklopädie, als Sprachexperte Bertram Potts feststellt, dass sein Kapitel über “Slang” Überarbeitungsbedarf hat. Für seine Recherchen begibt er sich ins Milieu, wo er auf die Nachtclubsängerin Sugarpuss O’Shea trifft, die wegen der Schwierigkeiten ihres Gangsterfreundes Joe Lilac ein Versteck vor der Polizei braucht. Den Professoren kommt dies nur recht, und sie bieten Sugarpuss ihre Gastfreundschaft an. Und Sugarpuss zeigt ihnen mehr als nur ihren Slang. Prompt verliebt sich Potts in sie – doch dann tritt Joe auf den Plan.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eine mitunter atemlos rasante romantische Screwball-Komödie mit blendend aufgelegten Darstellern – allen voran Gary Cooper und die für den Oscar nominierte Barbara Stanwyck sowie bemerkenswerte Nebendarsteller einschließlich Gene Krupa und seinem Orchester. Für das Drehbuch wurden Billy Wilder und Charles Brackett für einen Oscar nominiert, während Regisseur Howard Hawks zwar in dieser Hinsicht leer ausging, doch mit seinem Remake des Films knapp sechs Jahre darauf noch eine Musicalversion nachlegte.

Darsteller und Crew

Kommentare