Die lustigen Weiber von Windsor (1950)

Die lustigen Weiber von Windsor Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Die lustigen Weiber von Windsor: Defa-Opernfilm um Shakespeare-Helden Sir John Falstaff.

Der adelige Sir John Falstaff ist ein Lebemann reinsten Wassers, hat nur Essen, Trinken und Weiber im Kopf. Als Stammgast im Wirtshaus von Windsor zahlt er nie die Zeche und steigt den Frauen des Viertels nach. Er hat es gleich auf zwei abgesehen: Frau Fluth und Frau Reich. Die schönen Damen schmieden mit den Dorfbewohnern einen Plan, um dem dicken Tunichtgut eine Lektion zu erteilen. Falstaff wird reingelegt, von den eifersüchtigen Ehemännern verfolgt und landet, als Muhme verkleidet, beim Borstenvieh im Schweinestall und wird verprügelt.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Defa-Opernfilm nach “Figaros Hochzeit”, von Georg Wildhagen als pralle sinnenfrohe Komödie mit Musik inszeniert. Vorlagen waren Shakespeares Stück und die Oper von Otto Nicolai und Salomon Mosenthal. Namhafte Sängerinnen und Sänger wie Rita Streich und Martha Mödl übernahmen die Gesangspartien der Schauspieler. Sonja Ziemann (Frau Fluth) spielte im gleichen Jahr im Westen “Schwarzwaldmädel” und begann ihre erfolgreiche Karriere in der Bundesrepublik. Wegen Zensureingriffen arbeitete Wildhagen danach nicht mehr für die Defa.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.