News

Diese 10 Filme haben ihr Ende bereits früh selbst verraten (Video)

Inzwischen hat sich eine regelrechte Anti-Spoiler-Kultur entwickelt, die nichts, aber auch wirklich gar nichts über einen Film wissen will, da das die Spannung rauben könnte. Doch was ist, wenn man alle Gefahren umgangen hat, nur um dann vom Film selbst gespoilert zu werden? Ja, einige Filme tun dies tatsächlich und verraten dem Zuschauer, was ihn am Ende erwartet. 

Hättet ihr gewusst, dass ihr nur die erste Minute von “Zurück in die Zukunft” oder lediglich das Intro von “James Bond 007: Casino Royale” hättet sehen müssen? Nun, zugegeben: Euch wären dann einige Stunden guter Filmunterhaltung verloren gegangen, aber um die wichtigen Wendungen der Filme zu erfahren, hätte es gereicht.

Die 10 überraschendsten Filmenden: Diese Twists erwartet man nicht

Ihr glaubt uns nicht? Dann schaut euch einfach das folgende Video von Screenrant an und seht selbst, dass einige bekannte Filme dem Zuschauer bereits nach kurzer Zeit wichtige Hinweise geliefert haben. Da stellt sich doch die Frage: Wie gut habt ihr aufgepasst?

Zehn Filme, die ihr Ende selbst verraten haben

Bleiben wir zunächst bei unseren Beispielen. In “Zurück in die Zukunft” könnt ihr schon nach wenigen Minuten ein Foto sehen, das Doc Brown (Christopher Lloyd) an der Uhr des Kirchturms zeigt, was wiederum am Ende des Films Marty (Michael J. Fox) die Reise zurück in die Zukunft erlaubt.

Bei dem Intro von “James Bond 007: Casino Royale” wiederum sehen wir Vesper Lynd (Eva Green) als Herzkönigin und Pikkönigin. Dies symbolisiert, dass sie sowohl für Liebe als auch für Unglück steht, womit wiederum ihr Betrug an James Bond (Daniel Craig) vorweggenommen wird.

Bei dem Disney-Hit “Die Eiskönigin – Völlig unverfroren” hätte man die Absichten von Hans früher erkennen können, wenn man seinen Blicken nur gefolgt wäre; “Prestige – Die Meister der Magie” nahm das Geheimnis hinter Alfred Bordon (Christian Bale) mit  wie hätte es anders sein können  einem Zaubertrick vorweg und die “Harry Potter”-Reihe kündigte bereits drei Filme zuvor das Schicksal von Albus Dumbledore (Michael Gambon) an. Was man wohl noch alles übersehen hat?

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.