Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Der Weihnachtsmuffel (2009)

Originaltitel: Nativity!
Der Weihnachtsmuffel Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (2)
  1. Ø 4.5

Filmhandlung und Hintergrund

Der Weihnachtsmuffel: Komödie um eine Krippenspiel-Schulproduktion, die angeblich von Hollywood übernommen werden soll. Eine Lüge des betreuenden Lehrers, die sich verselbstständigt.

Paul hat die katastrophale Trennung von seiner Freundin nie verarbeitet – sie zog gen Hollywood, er setzte seine Karriere in den Sand – und hat sich deprimiert ins britische Coventry verkrochen, wo er als zynischer Grundschullehrer sein Dasein fristet. Als er den Auftrag erhält, mit den talentlosen Kids ein Krippenspiel zu inszenieren, erzählt er entnervt seinem versnobten Rivalen Gordon, die Schulproduktion würde von Hollywood übernommen. Pauls chaotischer Assistent Mr Poppy verbreitet diese Lüge begeistert und tritt damit eine Lawine los.

Eine Krippenspiel-Schulproduktion soll angeblich von Hollywood übernommen werden soll – eine Lüge des betreuenden Lehrers, die sich verselbstständigt. Britische Komödie mit bösen Seitenhieben und “Hobbit” Martin Freeman.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (2 Stimmen)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Diese britische Weihnachtskomödie für die ganze Familie ist erfrischend witzig und voller Ideen. Ein Weihnachtsmuffel und vom Leben enttäuschter Grundschullehrer soll mit den Schülern die Weihnachtsgeschichte aufführen: Ein Fest ohne strahlende Gesichter scheint vorprogrammiert, aber dank seines neuen Hilfslehrers Mr. Poppy kommt immense Begeisterung ins Spiel und Paul muss sich gewaltig anstrengen, damit er die Kontrolle über das Projekt nicht völlig verliert.

    Mit treffsicherem englischen Humor sucht der Film alle nur möglichen Ecken und Kanten in dem scheinbar harmonischen Thema einer Aufführung der Bethlehem-Geschichte, wie sie alljährlich in unzähligen Kindergärten, Schulen und Kirchengemeinden stattfindet. Der Lehrer ist nur widerwillig bei der Sache und fühlt sich jeden Tag von seinem einfallsreichen Hilfslehrer gedemütigt, der moderne Gesangsnummern mit den Kindern einstudiert und ihnen vorschwärmt, wie sie als Engel an einem Seil über die Bühne fliegen werden. Der verkniffen-steife Bedenkenträger Paul, gespielt von Martin Freeman, und der begeisterte große Kindskopf Mr. Poppy, gespielt von Marc Wootton, sind ein herrliches komödiantisches Paar der Gegensätze.

    Zugespitzt wird die Lage für Paul durch die Bemerkung, mit der er Gordon beeindrucken will, der an einer anderen Schule alljährlich eine vielgelobte Inszenierung der Bethlehemgeschichte aufführt: Seine Exfreundin werde mit Leuten aus Hollywood kommen, um seine Grundschul-Darbietung anzusehen und eventuell etwas daraus zu machen. Mr. Poppy trägt diese haltlose Aufschneiderei gleich an die Öffentlichkeit, und irgendwann wird sich der verzweifelte Paul auf den Weg nach Hollywood machen müssen, um zu betteln, ob nicht doch jemand kommt, denn die ganze Stadt wartet darauf und hat die Aufführung extra auf das Gelände der alten Kathedrale verlegt.

    Längst sind die kleinen Schüler Feuer und Flamme für das Weihnachtsspiel. Sie kommen zum Casting, das Paul und Mr. Poppy professionell durchziehen, und führen ihre besten Kunststücke vor: Einer zeigt, wie er rot anlaufen kann, eine andere rülpst mit tiefer Stimme. Es gibt Michael-Jackson-Imitatoren und Raptänzer und alle wollen als Maria oder Josef auf die Bühne treten. Paul hat alle Hände voll zu tun, die Kinder und Mr. Poppy vor dem völligen Ausflippen zu bewahren. Dabei staunt er aber auch nicht schlecht, wie gut der Hilfslehrer bei den Kleinen ankommt und wie viel Talent in ihnen steckt. Die meisten jungen Darsteller in diesem Film verfügten nur über wenig oder gar keine Bühnen- und Kameraerfahrung.

    Paul lernt also hinzu und entdeckt gerührt, dass die Schüler ihn mögen und sich sogar um ihn sorgen. Damit kommt zum reichen Witz der Geschichte noch eine wärmende Gefühlsebene hinzu. Regisseurin und Drehbuchautorin Debbie Isitt findet mit ihrem munteren Ensemble auf Schritt und Tritt spannende oder überraschende Situationen. Nur gegen Ende wiederholen sich manche der hübschen Einfälle und die Aufführung der Weihnachtsgeschichte gerät etwas zu lang.

    Fazit: Treffsicherer britischer Humor und eine gute Dosis Gefühl prägen diese Komödie über eine ungewöhnliche Schulaufführung der Weihnachtsgeschichte.
  • D as gab’s noch nie: Hollywood kommt zur Weihnachtsaufführung der St. Bernadettes-Grundschule in die englische Kleinstadt Coventry! Das jedenfalls behauptet der muffelige Grundschullehrer Paul Maddens (Martin Freeman). Er ahnt nicht, in was er sich da reingeritten hat! Und alles nur, um sich gegen seinen Erzrivalen Gordon Shakespeare zu beweisen. Dieser ärgert Paul immer wieder damit, dass ihn seine Freundin verlassen hat, um in Hollywood Karriere zu machen. Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Ganz Coventry – von der Schulleitung bis zum Bürgermeister und ganz besonders die Kinder – sind total aus dem Häuschen. Pauls Hilfslehrer, der durchgeknallte Mr. Poppy, plant mit den Kindern eine Megashow mit vielen Kostümen, tollen Songs und echten Tieren. Paul kommt aus der Sache nicht mehr raus, er muss sich was einfallen lassen …Das ebenso lustige wie berührende Weihnachtsabenteuer sprüht nur so vor Witz, Energie und Pointen. Geheimtipp: der Kinder-Cast! Unglaublich,was die Knirpse auf die Leinwand zaubern.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Britische Komödie "Der Weihnachtsmuffel" im November 2012

    Passend zum Fest der Liebe wird Pandastorm Pictures am 20. November 2012 die britische Komödie “Der Weihnachtsmuffel” in den Handel bringen. Diese dreht sich um einen muffeligen Grundschullehrer eines kleinen Ortes, der von seinem Erzrivalen mal wieder gereizt wird und daraufhin behauptet, dass in diesem Jahr Hollywood zu seiner Inszenierung der Weihnachtsgeschichte Ort kommen würde. Natürlich macht diese Nachricht...

  • Britische Komödie "Der Weihnachtsmuffel" im November 2012

    Passend zum Fest der Liebe wird Pandastorm Pictures am 20. November 2012 die britische Komödie “Der Weihnachtsmuffel” in den Handel bringen. Diese dreht sich um einen muffeligen Grundschullehrer eines kleinen Ortes, der von seinem Erzrivalen mal wieder gereizt wird und daraufhin behauptet, dass in diesem Jahr Hollywood zu seiner Inszenierung der Weihnachtsgeschichte Ort kommen würde. Natürlich macht diese Nachricht...

  • Keisha Castle-Hughes als Jungfrau Maria

    Die Darstellerin Keisha Castle-Hughes, die für ihre Arbeit bei Whale Rider mit einer Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin geehrt wurde, wird in dem Projekt Nativity die Jungfrau Maria verkörpern. Der Film erzählt die Geschichte von Maria und Josef vor der Geburt Christi. Dabei geht es um ihre Reise von Nazareth nach Bethlehem und ihre Liebe und ihren Glauben, die in dieser Zeit auf eine harte Probe gestellt...

  • Catherine Hardwicke inszeniert "Nativity"

    Nachdem Mel Gibsons Bibel-Film Die Passion Christi überraschend ein weltweiter Erfolg wurde, wird nun mit Nativity ein weiteres Bibel-Projekt auf den Weg gebracht. Für die Inszenierung des Stoffes wurde bereits Catherine Hardwicke verpflichtet, die zuletzt Dogtown Boys in Szene setzte. Der Film erzählt die Geschichte von Maria und Josef vor Christi Geburt. Dabei geht es um ihre Reise von Nazareth nach Bethlehem und...

Kommentare