Der Ruf des Kaisers (2006)

Originaltitel: Ye yan
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Der Ruf des Kaisers: Aufwändiges Historienspektakel über eine Kaiserin, die bereit ist, alles zu opfern, um ihre Liebe und ihr Volk zu retten.

Im zehnten Jahrhundert ist China in der Periode der Fünf Dynastien und Zehn Königreiche fragil und anfällig. Obwohl verheiratet, kann Kaiserin Wan ihre Zuneigung für ihren gleichaltrigen Stiefsohn Wu Luan nur schwer unterdrücken. Nach dem Tod des Gatten übernimmt sein Bruder Li die Regentschaft, den Wan ehelicht, um Wu Luan zu schützen. Der neue Kaiser verfolgt jedoch eigene Ziele und will Wu töten lassen. Nach fehlgeschlagenem Attentat schwört der Rache. Bei einem großen Bankett kommt es zur Entscheidung.

China im 10. Jahrhundert nach Christus. Der alte Kaiser wurde vom eigenen Bruder Li ermordet, jetzt will Li auch noch dessen schöne Witwe Wan zu seiner Frau machen. Der junge Kronprinz Wu Luan, Sohn des Ermordeten und seit langem selbst in Wan verliebt, scheint keine Gefahr für Li zu bedeuten, hat er sich doch ganz den schönen Künsten verschrieben und dem Schwertkampf scheinbar abgeschworen. In Wahrheit aber ist Wu Luan auf Rache aus und wartet nur auf den passenden Zeitpunkt, sie angemessen zu zelebrieren.

Im mittelalterlichen China rächt sich ein des Thrones und der Geliebten beraubter Kronprinz am amtierenden Kaiser. Aufwendiges Historienepos mit viel Schwertgeklirr.

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Feng Xiaogang, in Deutschland bekannt durch “Big Shot’s Beerdigung” mit Donald Sutherland, wagt sich als Filmemacher auf filmisches Terrain, das zuletzt von Chen Kaige (“Wu Ji”), Zhang Yimou (“Hero”) und Tsui Hark (“Seven Swords”) bedient wurde: In seinem historischen Epos mit Kampfeinlagen beweist Feng ein Gespür für opulente Bilder, genaue Details und präzise Erzählung. Und natürlich kann er auf die stets zuverlässige Zhang Ziyi (“Die Geisha”) verlassen, die in ihrer Darstellung der Kaiserin einmal mehr Schönheit, Anmut und Talent vereint.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kommentare