Cowboy Commandos (1943)

Cowboy Commandos Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Cowboy Commandos: Kühner Propaganda-Serienwestern, in dem drei tapfere Cowboys die Sabotageambitionen von Nazischergen dämpfen.

Im Jahr 1943 leistet die Magnesiummine von Dan Bartlett einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der amerikanischen Kriegsanstrengungen. So wichtig, dass eine Handvoll Nazischergen die Mine zerstören will. Das ruft die Range Busters auf den Plan: Alibi nimmt einen Job in der Mine an und lässt sich prompt feuern, um so das Vertrauen der Saboteure zu gewinnen. Mit Hilfe von Crash und Denny gelingt es ihm, deren Pläne zu vereiteln.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Während des Zweiten Weltkriegs entstandener Propagandafilm, in dem das Serienwestern-Trio der Range Busters auf heimischem Boden gegen deutsche und italienische Nazis antreten darf. Die haben sich unbemerkt in einer Art Hofbräuhaus breitgemacht und führen natürlich nichts Gutes im Schilde. Während Max ‘Alibi’ Terhunes Holzpuppe Elmer durch Abwesenheit glänzt, bietet Countrymusiker Johnny Bond mit “I’ll Get the Fuehrer Sure as Shootin’” einen Höhepunkt der besonderen Art.

Darsteller und Crew

Kommentare