Bei Pfeiffers ist Ball (1966)

Bei Pfeiffers ist Ball Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Bei Pfeiffers ist Ball: Harmloses musikalisches Fernsehereignis aus den sechziger Jahren.

Im Berliner Ballhaus der Familie Pfeiffer ist mal wieder Tanzvergnügen angesagt. Ein großes Aufgebot an Künstlern aus Berlin, aber auch aus dem Rest Deutschlands, sorgt dafür, dass das Tanzbein geschwungen werden kann und die Stimmung steigt. Und mittendrin Herr Pfeiffer, der versucht, alles unter Kontrolle zu halten.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Erster von drei Musikfilmen aus den sechziger Jahren, die unter dem Reihentitel “Das Berliner Ballhaus” für den Sender Freies Berlin das sogenannte Alt-Berliner Tanzvergnügen für alle vom Virus der Nostalgie befallenen in Schwarzweiß wieder aufleben ließen. Volksschauspieler Willi Rose (“Der Hauptmann von Köpenick”) gibt den Hausherrn, um ihn herum tummeln sich unter anderem Cornelia Froboess, Klaus Dahlen und Brigitte Mira.

Darsteller und Crew

Kommentare