Beauty and the Beast (2003)

Beauty and the Beast Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

In einem nordischen Königreich sieht der alte König sein letztes Stündlein nahen und würde gern zuvor noch zwei Dinge in vermeintliche Ordnung bringen: Erstens das Töchterlein mit dem stolzesten Recken des Stammes vermählen, und zweitens das schreckliche Monster auf dem verfluchten Eiland in seine Schranken weisen. Freya aber mag nicht freien, und das Biest auf der Insel versohlt den anreisenden Wikingern nach allen Regeln der Kunst den Allerwertesten. Was läge also näher, als Freya mal bei dem Biest vorbei zu schicken. Und siehe da, die Romanze blüht.

Im frühmittelalterlichen Skandinavien entwickelt sich eine spröde Beziehung zwischen einer schönen Königstochter und einem massenmordenden Monstermann. Low-Budget-Fantasyreigen nach losem Märchenvorbild.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sechs Jahre, bevor er mit Estella Warren dasselbe Garn unter dem Titel “Beauty & the Beast” noch einmal (und nicht unbedingt besser) sponn, variierte Regisseur David Lister für wenig Geld die normalerweise kindgerechte Mär von der Schönen und dem Biest als düstere, blutgetränkte Wikingersaga für Erwachsene. Jane March (“Color of Night”) darf bedeutungsvoll in die Flammen blicken und appetitlich das lederne Amzonenwams füllen, ansonsten beschränkt sich die Unterhaltung auf grunzende Konfrontationen athletischer Schwer- und schauspielerischer Leichtgewichte.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Singt Emma Stone für Ryan Gosling in "La La Land"?

    Emma Stone und Ryan Gosling sind aktuell im Gespräch für die Hauptrollen im romantischen Musical La La Land. Im Mittelpunkt der Geschichte wird die Lovestory zwischen einer aufstrebenden Schauspielerin und einem Jazz-Pianisten stehen. La La Land wird der nächste Film Damien Chazelles, der auf seinem Kino-Hit Whiplash folgt, der bei der letzten Oscar-Verleihung mit drei Goldjungen ausgezeichnet wurde. Ursprünglich...

  • Disneys "Beauty and the Beast": Private Practise-Star Audra McDonald gesellt sich zum Cast

    Jüngster Neuzugang im Cast des Real-Remakes des Disney-Tickfilms Beauty and the Beast (bei uns im Kino unter dem Titel Die Schöne und das Biest) ist die Tony-Award-Gewinnerin Audra McDonald. Bekannt geworden ist die in Berlin geborene TV-Schauspielerin und Musikerin vor allem durch ihre Rolle in der Erfolgsserie Private Practise, in der sie von 2007-2013 mitwirkte. Ihre Karriere begann allerdings ganz klassisch am Broadway...

  • Die Schöne Hermine und das Biest Del Toro

    Regie-Ass Guillermo Del Toro und Hermine-Darstellerin Emma Watson an einem gemeinsamen Projekt? Warum nicht, immerhin hat sich der mexikanische Filmemacher als vielseitiges Regietalent erwiesen und die junge Schauspielerin hat ihre Harry Potter-Phase längt hinter sich gelassen. Interessanterweise wird sich das Duo aber eines sehr alten Stoffes annehmen und eine Neuauflage der klassischen Erzählung von Die Schöne und...

  • EuroVideo: DVD-Leih-Neuheiten im Dezember 2010

    EuroVideo hat ihr Verleih-Programm für den Dezember 2010 vorgestellt. Von “Eclipse”, dem dritten Teil der “Twilight”-Saga, der Romantikkomödie “Briefe an Julia” sowie der Tragikomödie “Das Konzert” wurden bereits die Kauf-Versionen, die von Concorde veröffentlicht werden, angekündigt. Der finnische Kinderfilm “Kleine Hände grosse Pfoten” erscheint eine Woche nach der Leih-Veröffentlichung ebenfalls bereits im Handel...

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.