News

"Avatar 2": James Cameron gibt Update zu den Fortsetzungen & reagiert auf den Druck

Bereits sechs Jahre ist es her, dass James Cameron mit “Avatar – Aufbruch nach Pandora” einmal mehr das Kino eroberte. Sein Science-Fiction-Film war ein wichtiger Wegbereiter der 3D-Technologie und nebenbei löste Cameron sich selbst an der Spitze der erfolgreichsten Filme aller Zeiten ab, denn mit seinen Einnahmen von weltweit fast 2,8 Milliarden US-Dollar konnte “Avatar – Aufbruch nach Pandora” sogar “Titanic” überbieten. Doch wie steht es nach so einem Knaller um die Fortsetzungen?

Drei Filme sollen uns erneut nach Pandora bringen, wo wir bereits in “Avatar – Aufbruch nach Pandora” an der Seite von Jake Sully (Sam Worthington) das Volk der Na’vi um Neytiri (Zoe Saldana) kennengelernt haben. Zunächst steht uns Ende 2017 “Avatar 2″ bevor und anschließend ist jedes Jahr ein neuer Teil geplant, bis die Avatar-Tetralogie dann 2019 mit “Avatar 4″ abgeschlossen sein wird. James Cameron wird bei der folgenden Trilogie erneut als Regisseur und Drehbuchautor agieren.

Diese Pläne sind sei einiger Zeit bekannt, allerdings war es in den letzten Monaten erstaunlich ruhig um das Projekt. Fans müssen das allerdings nicht als mögliches Problem auffassen, denn offensichtlich hat sich James Cameron schlicht in die Arbeit gestürzt und deswegen keine Zeit für Wasserstandsmeldungen gehabt. Zumindest bislang, denn gegenüber Entertainment Weekly hat Cameron jetzt ein Update an die Öffentlichkeit getragen.

“I'm in the process of doing another pass through all three scripts right now. Just refining. That's in parallel with the design process. The design process is very mature at this point. We've been designing for about a year and a half. All the characters, settings and creatures are all pretty much .”

“Ich befinde mich gerade dabei, noch einmal die drei Drehbücher durchzugehen. Es geht lediglich noch darum, sie zu verfeinern. Das läuft parallel dazu ab, das Design zu entwickeln, was derzeit schon sehr fortgeschritten ist. Wir haben anderthalb Jahre an dem Design gearbeitet. Alle Charaktere, Umgebungen und Kreaturen stehen ziemlich fest.”

James Cameron spürt Druck bei “Avatar 2″

Wenn man den erfolgreichsten Film aller Zeiten geschaffen hat und dazu Fortsetzungen folgen lassen will, ist es nur verständlich, dass der Druck auf alle Beteiligten immens ist. Immerhin gilt es, an den Erfolg zumindest anzuknüpfen, wenn man ihn schon nicht überbieten kann. Dieser Problematik ist sich James Cameron durchaus bewusst, wie er selbst durchblicken ließ.

“Obviously, expectations are going to be very high on these films, especially on Avatar 2, to make sure it wasn't just some big fluke the first time. So we've got to deliver. I've created a nice rod for my own back, so they say.“

“Offensichtlich werden die Erwartungen an diese Filme sehr hoch sein, besonders an ‘Avatar 2′, denn wir müssen beweisen, dass es beim ersten Mal nicht nur ein großer Zufall war. Wir müssen also abliefern. Ich habe mir da selbst eine ganz schöne Last auf die Schultern geladen, wie mir gesagt wurde.”

 

Kommentare