Augsburger Puppenkiste - Urmel spielt im Schloß (1974)

Augsburger Puppenkiste - Urmel spielt im Schloß Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Augsburger Puppenkiste - Urmel spielt im Schloß: Fortsetzung der beliebten TV-Serie um das Urzeittier Urmel und die sprechenden Tiere der Insel Titiwu.

Zoo- und Museumsdirektor Dr. Zwengelmann will das sagenumwobene Urmel unbedingt mit eigenen Augen sehen. Seine Nichte, die Reporterin Naftaline, besucht die Insel Titiwu, um einen Bericht über das Urmel und die sprechenden Tiere zu schreiben. Professor Tibatong und König Pumponell verstecken das Urmel und Wutz auf dem Schloss, alle Tiere bekommen Sprechverbot. Doch das Urmel hält es nicht lange aus und macht sich ganz allein auf den anstrengenden Heimweg. Es fällt in einen tiefen Schlaf und wird von schrecklichen Alpträumen gequält.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • 1948 öffnete sich in Augsburg zum ersten Mal der Deckel der Puppenkiste. Seit 1953 produzierte das von Walter Oehmichen gegründete Marionettentheater regelmäßig auch Fernsehsendungen, die die Augsburger Puppenkiste bundesweit bekannt machten. Die Stars wie das Urmel, Jim Knopf oder Schlupp vom grünen Stern gehören seitdem zum festen Bestandteil des Kinderfernsehens. Nach dem großen Erfolg der ersten Urmel-Serie entstand 1974 die Fortsetzung “Urmel spielt im Schloss” unter der Regie und nach dem Drehbuch von Manfred Jenning. Als Vorlage dienten mit “Urmel spielt im Schloß” und “Urmels toller Traum” zwei Bände aus Max Kruses Urmel-Reihe.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare