Art's Home Is My Kassel - 100 Tage documenta-Stadt (2013)

Originaltitel: Art's Home Is My Kassel
Art's Home Is My Kassel - 100 Tage documenta-Stadt Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Art's Home Is My Kassel - 100 Tage documenta-Stadt: Originelle Dokumentation über die Stadt Kassel und ihre Bewohner während der renommierten, alle fünf Jahre stattfindenden Ausstellungsreihe documenta.

Alle fünf Jahre gelangt die nordhessische Stadt Kassel anlässlich der documenta ins Licht der öffentlichen Aufmerksamkeit. Keiner anderen zeitgenössischen Ausstellungsreihe wird innerhalb der internationalen Kunstszene so eine große Bedeutung zugeschrieben wie der documenta. Doch auch die Einwohner der Stadt geraten in dieser Zeit in eine besondere Stimmung: so z.B. die Rentnerin Irene Heinz, die sich auf den Trubel freut und in dieser Zeit viel Besuch empfängt, oder die Taxifahrerin Jutta Rudolph, deren Kasse sich alle fünf Jahre merklich aufbessert.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Erstmals zeigt ein Film, was während des künstlerischen Großereignisses eigentlich hinter den Kulissen passiert. Für die Filmemacherinnen Katrin und Susanne Heinz, die gemeinsam mit der Produktionsfirma Gebrüder Beetz ihr Filmdebüt geben, wollen ihre Heimatstadt aus diesem ganz besonderen Blickwinkel zeigen: Als eine Stadt, die alle fünf Jahre zu einer regelrechten Metropole erwacht und die sich samt der dort lebenden Menschen der ganzen Welt öffnet. Gedreht wurde während der documenta 13 im Sommer 2012. Ein origineller und sympathischer Film, der ganz für sich alleine steht.

Darsteller und Crew

Kommentare