Andre (1994)

Andre Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Die siebenjährige Toni lebt in einem kindgerechten familiären Umfeld. Doch fehlt ihr ein richtiger Freund. Dieses Vakuum füllt sich jedoch als der Vater eine junge ängstliche Robbe aus dem Meer rettet, um sie zuhause aufzupäppeln. Bald werden Toni und die Robbe André die besten Freunde und in der Folge zur nationalen Berühmtheit.

In einem kleinen US-Fischerdorf in den 60er Jahren lebt der leicht verwirrte Hafenmeister Harry mit seiner Familie. Eines Tages bringt er ein verwaistes Robbenbaby mit nach Hause, um das sich die kleine Tochter Toni sofort aufopfernd kümmert. Die Robbe wird André getauft, zum festen Familienmitglied erkoren und durch ihre Kunststückchen bald zur Touristenattraktion. Doch nationale Tierschutzbehörde und die örtlichen Fischer wollen Toni von André trennen.

Hafenmeister Harry rettet ein verwaistes Robbenbaby, seine Tochter Toni kümmert sich aufopfernd um Robbe André und bringt ihr Kunststückchen bei. Hochqualitativer, ergreifender Familienfilm.

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Bevor die neuen Abenteuer des befreiten Orcas Willy im kommenden Spätsommer in die Kinos kommen, läßt ein anderer Meeresbewohner die Kinderherzen höher schlagen. Die Abenteuer der Robbe André mit Tina Majorino (“Corrina, Corrina”) in der Hauptrolle basieren auf einer wahren Begebenheit und sollten sich großer Beliebtheit erfreuen.

Darsteller und Crew

Kommentare