Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

300 Worte Deutsch (2014)

300 Worte Deutsch Poster
Userwertung (12)
  1. Ø 3.6
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

300 Worte Deutsch: Komödie um eine Deutschtürkin, die Importbräuten Deutsch beibringt, um sie vor der Abschiebung zu retten.

In „300 Worte Deutsch“ müssen türkische Einwanderer genau 300 Worte deutsch beherrschen, sonst werden sie durch Christoph Maria Herbst wieder abgeschoben.

Seit vielen Jahren liefern sich der Einwanderungsbeamte Dr. Ludwig Sarheimer (Christoph Maria Herbst) und der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde Cengiz Demirkan (Vedat Erincin) in Köln einen wahren Kleinkrieg. Der eine möchte an den alten Traditionen festhalten und der andere möchte genau das verhindern. Die beiden Streithähne hauen sich nicht nur regelmäßig verbal die Köpfe ein, sondern zwischen ihnen steht Cengiz' Tochter Lale Demirkan (Pegah Ferydoni).

Um zu Hause nicht aus dem traditionellen Raster zu fallen, gibt sie sich als brave Türkin, doch in ihr schlummert eine ganz andere Persönlichkeit. Sobald sie das Haus verlässt, legt sie das Kopftuch und Traditionsbewusstsein ab und geht in ihrem deutschen Leben voll auf. Sie ist eine starke und emanzipierte Frau und übt in ihrer Freizeit nicht nur allerhand Kampfsport, sondern hat es bisher auch geschafft jegliche potenzielle Ehemänner abzuwehren.

Doch plötzlich stellt sich heraus, dass der Sprachtest, den alle in der Türkei ablegen mussten, nicht nach den richtigen Standards ausgeführt wurde. Auf diese Chance hat Sarheimer gewartet. Wenn die türkischen Frauen nicht beweisen können, dass sie mindestens 300 Worte Deutsch beherrschen, könnte ihnen die Einreise nach Deutschland verwehrt werden. Auch Lale steckt plötzlich in dieser Zwickmühle und befindet sich prompt in einem Sprachkurs für Einwanderinnen um so schnell es geht die nötige Anzahl an Worten zu erlernen, damit sich die junge Frau nicht von ihrem Leben in Deutschland verabschieden muss. Als sie sich dann noch in Sarheimers Neffen verguckt, der zufälligerweise ein Nachwuchsbeamter der Einwanderungsbehörde ist, ist das Chaos perfekt.

Videos und Bilder

Im Kino in deiner Nähe

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(12)
5
 
5 Stimmen
4
 
3 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
3 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Seit der unerbittliche Ludwig Sarheimer im Ausländeramt arbeitet, gerät die Brautvermittlung von Demirkan ins Stocken: Den Brautkandidatinnen droht die Abschiebung, wenn sie nicht 300 Worte Deutsch können. Demirkans Tochter Lela, Studentin, ist wenig angetan vom altmodischen Frauenbild ihres Vaters und will den Frauen im Schnellkurs Deutsch beibringen. Als sie sich in den Neffen von Sarbacher verliebt, gerät sie endgültig zwischen alle Fronten. In der Culture-Clash-Komödie spielt “Türkisch für Anfänger”-Star Pegah Ferydoni eine patente junge Frau zwischen den Kulturen, Christoph-Maria Herbst gibt im bewährten “Stromberg”-Modus den Hardliner und Bürohengst. Von Züli Aladag locker inszenierter, politisch unkorrekter Spaß.

    Fazit: Paraderolle für Christoph Maria Herbst in einem Culture-Clash-Spaß.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • "300 Worte Deutsch"- Trailer mit "Stromberg"-Star Christoph Maria Herbst

    In der Komödie "300 Worte Deutsch" legt sich "Stromberg"-Star Christoph Maria Herbst mit "Türkisch für Anfänger"-Star Pegah Ferydoni an. Mehr dazu könnt ihr im ersten Trailer sehen.

  • Komödie "300 Worte Deutsch" mit Christoph Maria Herbst

    Derzeit entsteht die Kinokomödie “300 Worte Deutsch” mit Christoph Maria Herbst (“Stromberg”, “Neues vom Wixxer”) und “Türkisch für Anfänger”-Star Pegah Ferydoni in den Hauptrollen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein sogenannter “300 Worte-Deutschtest” für Zuwanderer und die verrückten Begleitumstände verzweifelter Integrationsversuche. In weiteren Rollen sind Nadja Uhl, Mehmet Vedat Erincin und Christoph...

Kommentare