Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

News

"300": Regisseur Zack Snyder spricht über mögliche Fortsetzung

Mit dem Publikumserfolg “300″ begeisterte Zack Snyder vor einigen Jahren die Massen. Die Fortsetzung blieb 2014 zwar etwas hinter den Erwartungen zurück, bewies aber, dass der Film auch ohne die Original-Besetzung funktionieren kann. Seitdem warten Fans gespannt auf einen weiteren Teil. Dass Snyder diesbezüglich bereits einige Ideen hat, verriet er nun im Interview.

Über einen leeren Terminplan kann sich Zack Snyder momentan nicht beklagen. Während sein aktuelles Projekt, “Batman v Superman: Dawn of Justice”, in dieser Woche endlich in den Kinos startet, muss sich der Regisseur bereits um das Großprojekt “Justice League Part 1″ und “Justice League Part 2″ kümmern.

Dennoch gibt es mit dem “300″-Franchise noch eine weitere Reihe, die dem Regisseur und den Fans am Herzen liegt. Kein Wunder also, dass Snyder nun auch zu diesem Projekt und weiteren Fortsetzungen befragt wurde. Seine Antwort dürfte bei Fans sicherlich für große Augen sorgen.

Diese Ideen hat Zack Snyder für weitere “300″-Filme im Hinterkopf

“Es könnte einen weiteren Film geben, es könnte ihn geben. Wir haben über eine Vielzahl von neuen Darstellungen von ’300′ gesprochen. (…) Ich denke, dass ich mal erwähnte, dass wir über eine Version im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg gesprochen haben und über einen Krieg in China, nach dem Konzept der ‘verlorenen Legionen’.”

Damit wäre der Plan von Zack Snyder für einen weiteren “300″-Film klar: Es wird nicht noch einmal in die Antike gehen, sondern eine neue Kriegslandschaft herausgesucht, auf die das Konzept von “eine kleine, aber kampfstarke Truppe sieht sich einer riesigen Armee gegenüber” übertragen wird. Die Idee klingt nicht nur logisch – denn nach zwei Ausflügen in die Antike ist das “300″-Thema dort auch ausgereizt – sondern auch spannend, bieten andere Kriege und Epochen doch wiederum Raum für neue Film-Ideen.

Eine “300″-Situation im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg etwa würden wir gern auf der Leinwand sehen wollen. Dann selbstverständlich auch zielsicher im Stile von Snyder, der für seine Slow-Motion-Einstellungen und schonungslosen Gewaltdarstellungen bekannt ist. Ob und wann uns solch eine “300″-Fortsetzung erreichen wird, ist noch ungeklärt. Bleibt zu hoffen, dass der Regisseur zwischen seinen Superhelden-Terminen noch Platz findet.

Kommentare

}); });